Das Böse Teenie-Schätzchen Kris Foxx Präsentiert Ihre Engen Löcher Für Ihren Hübschen Kerl

0 Aufrufe
0%


Daniels Rache Teil 2
Karen war bewegungslos, als sie sich von ihrem Orgasmus erholte.
Die Stimme verspottete ihn über die Anfälligkeit seines Körpers für Erregung und dass er mehr Orgasmen haben würde.
Diese verachtete ihn bis zuletzt. Dieses Biest Profitieren Sie auf diese Weise davon Er wusste, dass sein Körper auf diese Weise auf den Vibrator reagierte. Sie wusste, dass sie vergewaltigt worden war. Aber wie konnte dieser Dämon wollen, dass es ihm Spaß machte?
Feigling dachte er sich.
Erneut hörte er eine Bewegung hinter sich. Was könnte als nächstes passieren?
Daniel kehrte zum Tisch zurück. Er lachte leise vor sich hin. Sie hatte Karen im Handumdrehen geleert. Es hatte ihm Vergnügen bereitet, jetzt war es Zeit für Schmerzen.
Er nahm das Geschirr vom Tisch. Daran war ein 10 Zoll langer und getränkedosendicker Dildo befestigt. Er legte den Gürtel um seine Hüfte und zog ihn fest, damit er nicht herunterrutschte.
Er drehte sich um und sah, wie Karen sich leicht gegen ihre Fesseln stemmte. Er versuchte, keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
Dies brachte ihn zum lauten Lachen. Ihr metallisches Lächeln aus dem Synthesizer erschreckte Karen, als sie wusste, dass sie erwischt worden war.
Hören Sie genau zu, begann Daniel, der nächste Teil unseres Tages beginnt jetzt. Bitte fühlen Sie sich frei, so laut zu schreien, wie Sie wollen. Es wird weh tun.
Bitte tu mir nicht weh. Ich werde alles tun, was du willst, schrie Karen weinend.
Daniel fragte sich: Kannst du mir mein Herz zurückgeben? er dachte.
Ich werde alles tun, was ich will, sagte Daniel.
Karen erkannte, dass sie Recht hatte. Erneut konnte er seine Fesseln nicht bekämpfen. Es hat nicht funktioniert.
Während er sich wehrte, spürte er die Präsenz seines Entführers hinter sich. Und die Härte des an dem Mann befestigten Dildos. Daniel schlug Karens mit der Länge des Dildos auf den Rücken.
Er spürte sein Gewicht und seine Größe und zitterte. Dies führte dazu, dass er heftig gegen seine Einschränkungen ankämpfte.
Karen weinte jetzt ernsthaft. Er war verängstigt. Er spürte, wie der große Gummischwanz erneut gegen seinen Arsch schlug. Jetzt packte eine Hand eine Handvoll ihrer langen braunen Locken und zog ihren Kopf kläglich zurück zum Kopf des Angreifers.
Fick du Schlampe, flüsterte Daniel ihr zu und ließ ihre Haare los.
Karens Kopf beugte sich nach vorne und wurde von ihren ausgestreckten Armen erfasst.
Schluchzen kam aus dem Mund: Bitte, ich bitte dich Tu das nicht.
Daniels‘ Reaktion war, ihre Arschbacken zu teilen und ihr winziges Arschloch zu lecken.
Karen schüttelte sich, als die Zunge ihre Fotze sondierte. Die Zunge zieht langsam Kreise um das rosa Loch. Daniel steckte seine Zunge in seinen jetzt nassen Arsch. Es war sehr eng. Er wusste, dass es weh tun würde, und es würde so weh tun.
Daniel zog sein Gesicht und seine Zunge aus Karens Arsch.
Karen spürte, wie die Spitze des Riesendildos in die kleine Öffnung ihres Arsches drückte. Er konnte spüren, wie eine kalte, schleimige Flüssigkeit seine Arschspalte heruntertropfte.
Tu das nicht Bitte, ich flehe dich an, rief Karen. Tränen fließen von ihren Augen zur Augenbinde.
Die Reaktion des Angreifers war schmerzhafter als je zuvor, und dazu gehörte auch die Geburt von Angela.
Daniel griff nach Karens Hüften, als er den Kopf seines Dildos in ihren rosa Schaum stieß. Karens Bitten und Bitten machte Daniel wütend. Er hatte schon lange nicht mehr auf ihre Bitten gehört.
Karen stieß einen grauenhaften Schrei aus. Er spürte, wie der große Eindringling sein geschrumpftes Arschloch schnell und hart zertrümmerte. Der Schmerz ließ noch mehr Tränen fließen und noch mehr Schreie.
Daniel lächelte, als er Karen schreien hörte. Er sah nach unten, als sich der Hahn etwa 5 Zoll in seinen Arsch bohrte. Er zog Karens Hüften zurück in den Mammutschwanz, um sie in voller Größe zu bekommen.
Karen sah die Sterne, als sie spürte, wie der Schwanz tiefer in ihren Arsch eindrang. Sie wusste, dass sie schrie, aber sie konnte sich selbst nicht hören. Der Schmerz war unerträglich. Er spürte, wie der Hahn langsam aus der Tiefe seines Arsches gezogen wurde. Er fühlte sich erleichtert, als der Kopf des Hahns direkt in die Jauchegrube gezogen wurde.
Ohne Vorwarnung knallte der Dildo in ihren Arsch zurück zur Basis. Karen spürte, wie die Luft ihre Lungen verließ. Er schrie nicht.
Daniel fing an, Karen so hart wie er konnte zu ficken. Lange tiefe Schläge. All der Widerstand hatte Karen verlassen. Sein Kopf lag schlaff in seinen Armen.
Daniel hörte nach ein oder zwei Minuten auf, Karens Arsch zu schlagen. Es hatte vorerst seinen Schaden angerichtet. Er schluchzte. Murmeln Nein, bitte hör auf. Es tut weh
Daniel zog den großen Schwanz aus seinem Arsch. Als er die letzten Zentimeter zog, sah er nach unten und bemerkte, dass der Hahn nicht mehr fleischfarben war, sondern eine Mischung aus Braun und Rot. Der große Kopf tauchte auf.
Daniel ging zum Tisch hinüber und band sein Geschirr los. Er ließ es zu Boden fallen.
Selbst zwischen Schluchzen hörte Karen, wie er zu Boden fiel. Es war ein lautes Grollen, das ihn vor seinem Schwindel bewahrte. Sein Arsch war verletzt. Sobald der riesige Hahn herauskam, spürte er, wie die Luft auf sein offenes Loch traf. Er spürte, wie das Leck aus seinem immer noch klaffenden Arschloch kam. Er versuchte, das Loch mit seinem Schließmuskel zu schließen, aber es tat so weh.
Er hörte diese gottverdammte metallische Stimme sagen: Es wird sehr kalt hier drin.
Er spürte jedoch die Nässe eines Handtuchs, das seinen Unterkörper abwischte.
Sie spürte, wie das Handtuch ihren Arsch und ihre Beine abwischte.
Daniel hat aufgeräumt. Sein Arsch war unordentlich. Er hatte nur einen Teil des Schmerzes verursacht, den sie ihm zugefügt hatte. Aber es hat sich aufgeklärt.
Als sie mit dem Putzen fertig war, sah sie nach unten. Es war sauber und das Arschloch war nur leicht geöffnet.
Daniel senkte seinen Kopf und küsste ihren Hintern leicht auf die Wange.
Karen sagte kein Wort, aber ihr einziger Gedanke war ……..
Was ist los

Hinzufügt von:
Datum: November 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert