Der charme eines kleinen jungen … die lehren eines älteren bruders.

0 Aufrufe
0%

Als ich klein war, lebte mein Bruder bei seiner Mutter in Arizona.

Er kam uns jeden Sommer besuchen und wurde höllisch gequält.

Im Sommer, als ich 8 wurde, kam er zu Besuch.

Eines Tages, als unser Vater arbeitete, kümmerte er sich um mich und ließ mich vor dem Fernseher zurück und ging zurück in das Zimmer unseres Vaters, wo der Computer stand.

Ich erinnere mich, dass ich dorthin zurückgegangen bin, um zu sehen, was er tat, und hineinging und den riesigen (ich damals) 6-Zoll-Schwanz in seiner Hand hielt und mir ein Pornovideo auf dem Computer ansah.

„Jason, was machst du mit Willie?“

fragte ich unschuldig.

Damals hatte ich keine Ahnung, was Selbstbefriedigung ist.

Er schloss schnell das Browserfenster und versuchte, seinen Schwanz wieder in seine Hose zu stecken, aber ich hatte schon zu viel gesehen.

Ich wiederholte meine Frage.

– Ich habe versucht, mich gut zu fühlen.

Sie sagte mir.

Ich fragte ihn, wie es Willie gehe, und dann erzählte er mir von Selbstbefriedigung und dass dein Schwanz hart und ein wunderbares Gefühl sei, wenn du selbstgefällig seist.

Ich bat ihn, mir zu zeigen, wie man das macht, und zuerst war er zurückhaltend, aber ich war immer noch sehr überzeugend.

Er zog seinen Schwanz aus seiner Hose und schaltete einen weiteren Porno ein.

Sein Schwanz, der weicher wurde, als er mir von der Masturbation erzählte, erwachte schnell zum Leben.

Ich ging hinüber, um es mir genauer anzusehen und zog meinen kleinen Schwanz aus meiner Hose.

Mein Vater hatte ein Kingsize-Bett und einen Laptop, also gingen wir ins Bett.

Er nahm meinen kleinen Schwanz in seine Hand und fing an, auf und ab zu ziehen und ich muss zugeben, er hatte Recht, es war ein wunderbares Gefühl.

Winziges Stöhnen kam aus meiner Kehle, als er kicherte.

– Das ist gut, Jason!

sagte ich aufgeregt.

„Haha, sagte ich. Warum tust du es mir nicht an?“

Ich streckte die Hand aus und hielt seinen Schwanz in meiner Hand.

ES WAR GROSS!

Ich konnte nicht einmal meine Hand halten!

Ich habe gesehen, wie das Mädchen im Porno anfing, den Schwanz des Typen zu lutschen, und ich habe Jason gefragt, warum sie das tut.

„Richtig, Kevin, an Willie zu lutschen fühlt sich noch besser an, als zu masturbieren.“

Er hat es mir erklärt.

– Ich möchte es probieren!

Ich hatte damals keine wirkliche Ahnung von Homosexualität, aber ich bin immer noch nicht begeistert von dem, was wir getan haben.

Es gab nur einen Bruder, der seinem kleinen Bruder Sex beibrachte.

Er kicherte wieder und sagte, er würde meinen Schwanz für ein paar Minuten lutschen, um mir zu zeigen, wie es geht, und mir dann erlauben, es zu tun.

Ich hörte auf, seinen Schwanz zu streicheln und er bewegte sich zwischen meine Beine und nahm meinen kleinen Schwanz in seinen Mund.

Ich war im Himmel.

Sie winkte ein wenig auf und ab, saugte wie verrückt und hatte meinen ersten Orgasmus.

Nichts kam heraus, aber es war das beste Gefühl, das ich je hatte.

Ich wechselte mit ihm die Position und sein riesiger Schwanz starrte mir ins Gesicht.

Es tropfte vor mir und ich leckte zaghaft an der Spitze.

Es hat besser geschmeckt als ich dachte.

Ich steckte meine Spitze in meinen Mund und schluckte ein wenig.

Er stöhnte vor Freude, also dachte ich, es ginge mir gut.

Ich senkte meinen Mund zu seinem Schwanz und saugte so, wie ich es fühlte.

Ich nahm ihn aus meinem Mund, bis ich die Spitze seines Schwanzes in meiner Kehle spürte.

Dann wedelte ich wie ein wilder Mann mit seinem Schwanz auf und ab.

Nach ein paar Minuten hörte ich ihn etwas sagen, das kommen würde, aber ich wusste nicht, was er dachte, also rauchte ich weiter.

Plötzlich spürte ich, wie sich sein Schwanz in meinem Mund zusammenzog und ein Strahl warmer Flüssigkeit meine Kehle traf.

Ich wusste nicht, was ich sonst tun sollte, also schluckte ich … und schluckte … und schluckte.

Nach etwa 30 Sekunden hörte er auf zu schreien und ich ließ seinen Schwanz aus dem Mund fallen.

Ich sah zu ihm auf und er hatte einen so liebevollen Blick in seinen Augen, dass ich praktisch aufgeregt war.

Ein paar Tage später ging ich zurück in das Zimmer meines Vaters, während er arbeitete und Jason wieder am Computer saß.

Diesmal hatte er einen Porno, bei dem zwei Typen sich gegenseitig die Schwänze lutschten.

Ich ging zu ihr und fing an, es auszuziehen und Pornos anzuschauen, ich fühlte, wie mein Schwanz in meiner Hose hart wurde.

Die Typen in dem Video haben sich gegenseitig zum Ficken verwandelt, und ich habe ihn gefragt, warum ein Typ den winzigen im Arsch des anderen Typen hat, und Jason sagte, dass Typen manchmal seinen Schwanz in den Arsch eines Mädchens oder eines anderen Typen stecken.

Ich fragte ihn, ob er das auch gerne mache und sagte, er habe es noch nie probiert.

Ich fragte, ob er es an mir versuchen wolle, aber er sagte nur, wenn ich wollte.

Ich stimmte zu, und er nahm sie mit ins Badezimmer und gab mir einen Einlauf, um es sauber zu machen.

Nachdem er sich vergewissert hatte, dass ich sauber war, brachte er mich zurück in das Zimmer unseres Vaters, griff in Dads Nachttisch und holte eine Flasche Gleitgel heraus, die er am Vortag gefunden hatte.

Er gab das Gleitmittel auf seinen Finger und legte es langsam auf meinen Hintern.

Ich wimmerte und er küsste meinen Rücken und sagte, dass nichts falsch sein würde.

Er fing an, seinen Finger rein und raus zu bewegen und fügte einen weiteren hinzu.

Er faltete seine Finger und streckte mein Gesäß zu etwas viel Größerem.

Nachdem er dachte das ich richtig angespannt war, salbte er seinen Schwanz und schob ihn langsam in mich hinein.

„Oh, Kevin! Es fühlt sich so gut an!“

Er schrie förmlich vor Freude.

Als ich mich an dieses Gefühl gewöhnt hatte, war es auch für mich ein sehr gutes Gefühl.

Ich drückte sie zurück zu ihrem Hintern und sie fing an, hart zu ficken.

Er beschleunigte seine Stöße, griff herum und begann, meinen kleinen Schwanz anzuheben.

Nach ungefähr zehn Minuten grunzte er und schwankte heftig, als ich spürte, wie seine heiße Höhle mein kleines Loch füllte.

Etwa zwei Sekunden später hatte ich einen weiteren trockenen Orgasmus.

Er zog es heraus und drehte es um.

Er küsste sie auf die Wange und sagte, dass sie sie liebte.

Ich umarmte sie und wir rollten uns beide zusammen und schliefen ein.

Dies geschah mehrmals in diesem Sommer und im folgenden Sommer.

Ich werde nie vergessen, dass mein Bruder mich mit Masturbation und Sex bekannt gemacht hat.

Schreib es auf, wenn es dir gefallen hat und ich schreibe bald mehr 🙂

Hinzufügt von:
Datum: März 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.