Geheimnisse der offizierstochter, teil 2

0 Aufrufe
0%

Geheimnisse der Offizierstochter, Teil

2:

Einleitung: Papa ist auf dem Heimweg.

Lassen Sie mich über Sie sprechen.

Tom Wilkinson ist in Deutschland auf dem Heimweg, als er zwei sehr attraktive ungarische Flugbegleiter findet?

Jessica und Chloe.

Während Tom versucht, seinen neu gefundenen Freunden näher zu kommen, hüpft seine Tochter Terri auf Codys Schwanz auf und ab.

Cody ist der Sohn von Mark und Maria Chalmers und sie starren nur aus dem Küchenfenster und beobachten, wie ihr Sohn die Tochter ihres besten Freundes fickt.

Inzwischen: um die halbe Welt

Captain Tom Wilkinson hat gerade sein Briefing mit seinen Vorgesetzten auf der Ramstein Air Force Base in Deutschland abgeschlossen.

Tom war erschöpft und freute sich darauf, nach Hause zurückzukehren, nachdem er die letzten neun Tage im Einsatz war.

Leider waren seine Meetings ziemlich lang und Tom konnte den nächsten Transport von Ramstein zurück nach Andrews nicht erwischen, also war die einzige andere Möglichkeit ein kommerzieller Flug von Frankfurt zurück nach Dulles.

Toms sofortige depressive Reaktion wurde ausgelöscht, als Tom von einem der Flieger im Büro ein First-Class-Ticket erhielt.

Es war im Grunde ein Lufthansa-Flug wegen roter Augen zurück nach Washington.

Er wurde am Montagmorgen um 09:30 Uhr zum nächsten Briefing des Generals im Pentagon zurückerwartet, also hatte er eine kurze Pause, um bei seiner Tochter Terri zu sein.

Die Flieger setzten Tom einige Stunden vor dem Abflug am Flughafen ab.

Als er ankam, freute sich Tom darauf, sich vor seinem Flug in einer der Lounges zu entspannen und ein paar Drinks zu sich zu nehmen.

Als Tom auf den Lufthansa-Schalter zuging, bemerkte er von weitem zwei sehr attraktive junge Damen, die sich unterhielten.

Als typischer rotblütiger Amerikaner drehten sich seine Gedanken sofort um: „Ich frage mich, wie es wäre, mit einer der Frauen sexuell zu sein.“

Tom warf den Frauen sofort sein millionstes Lächeln zu, als er zum Schreibtisch hinüberging.

Die beiden jungen Damen, denen Tom sein millionstes Lächeln schenkte, waren Chloe und Jessica.

Als sie am nächsten Morgen in Washington ankamen, standen sie müßig da, um miteinander zu reden und ihre Pläne zu besprechen.

Die beiden jungen Damen bemerkten Tom schnell und begannen, sein Aussehen zu kommentieren, als er sich der Theke näherte.

Als Tom sein vernichtendes Lächeln aufblitzen ließ, schenkten die Mädchen ihrerseits Tom mehr Aufmerksamkeit, als er auf sie zuging.

Beide erwiderten sexy, leidenschaftliche Blicke auf den hochrangigen Offizier.

Chloe ist 28 Jahre alt und seit acht Jahren bei Lufthansa, die ihre Freundin Jessica ansprach, die 24 Jahre alt und seit fünf Jahren eine Veteranin der Fluggesellschaft war.

Sie fing an, Ungarisch zu sprechen und sagte in einer lockeren Übersetzung: „Schauen Sie sich den Soldatenjungen an.

Er ist so jung und sucht einen hochrangigen Mann.

Ich glaube nicht, dass er wie viele andere US-Militärs hier bei der Air Force ist, die Farbe seiner Uniform ist nicht dieselbe.

Vielleicht ist es eine Armee oder eine Marineinfanterie, aber ich weiß, dass die vier Streifen bedeuten, dass es wichtig ist.

Jessica lächelte sie an.

„Ich hoffe, er ist in unserem Flugzeug, vielleicht könnten wir ihn in der ersten Klasse absetzen.

Ich würde ihn gerne etwas besser kennenlernen.

Was denken Sie??

Chloe drehte sich um und flüsterte Jessica ins Ohr wie zwei Highschool-Freunde und sagte: „Nun, wir müssen es nicht drängen, weil der Flug noch nicht einmal zur Hälfte gebucht ist.

Weißt du was?

Wir könnten ihm einfach einen Platz oben in der obersten Kabine geben, und niemand würde es überhaupt bemerken.

Ich würde ihn gerne für ein paar Stunden an Bord nehmen.

Sie fingen beide an zu kichern wie zwei Highschool-Mädchen, als Tom sich immer weiter der Theke näherte.

Als Tom schließlich zum Schalter kam, sagte Chloe auf Englisch mit einem sehr starken ungarischen Akzent: „Guten Abend, Sir, fliegen Sie heute Abend mit uns nach Dulles?“

Dann deutete sie auf Jessica, wodurch sich der Flug für sie persönlicher anfühlte.

Tom achtete nicht wirklich auf Chloe, als er nach seiner Fahrkarte und seinem Pass suchte.

Er stolperte über ein Bild seiner Tochter und seine Gedanken wanderten schnell zu seiner Tochter.

Terri, seine Tochter bleibt bei Mark und Maria Chalmers, Toms bester Freund, Mark absolvierte mit Tom die Naval Academy.

Dann, als er die beiden Frauen vor ihm ansah, die mit seinen Augen flirteten und mit ihren Mündern an Buntstiften saugten, begann Tom endlich, sich zu konzentrieren.

Tom war angenehm überrascht vom Erscheinen von Chloe, die sehr wenig Make-up trug, und sagte: „Ja, ich gehe zu den Dulles.“

Tom reichte ihr seine Pass- und Ticketinformationen.

Chloe war sehr überrascht, dass ein amerikanischer Offizier tatsächlich erster Klasse flog.

Sie fing an, seine Daten einzutippen und seinen Pass durch einen Scanner zu ziehen, um zu sehen, ob er auf einer Beobachtungsliste stand oder ob er aus irgendeinem Grund in Deutschland gesucht wurde.

Wann kam alles heraus als? Okay?

Chloe wollte Tom wissen lassen, dass sie von seinem Rang beeindruckt war, und sagte: „Okay, General Wilkinson, wir haben Sie in die erste Klasse gebracht, ich habe Sie auf den zweiten Platz in der obersten Kabine gesetzt.“

Tom nahm alle seine persönlichen Daten zurück, ließ dann sein Millionen-Dollar-Lächeln wieder aufblitzen und begegnete den verführerischen Blicken von Jessica und Chloe.

Dann kicherte er zu der jungen Dame: „Ich wünschte nur, ich wäre ein General, tatsächlich bin ich nur ein bescheidener Kapitän der United States Navy.

Können Sie mir einen erstklassigen Salon empfehlen, meine Schöne?

Tom suchte nach ihrem Namen und starrte auf ihr Namensschild?

Chloé??

Chloe sagte: „Es tut mir leid, Captain Wilkinson.“

Toms Lächeln ging jetzt von Ohr zu Ohr, und sein strenges Kinnlächeln fügte schnell hinzu: „Chloe, nenn mich einfach Tom und du, und es wird dir gut gehen.“

Tom zeigte zwischen den beiden hin und her.

Chloe errötete und blinzelte ihn mit ihren Wimpern an.

Plötzlich fühlte sie sich innerlich besonders, dass Tom sie genauso sehr liebte wie er, und sie zwinkerte ihm zu und sagte: „Kein Problem?“

Tom.

Eigentlich warten Jessica und ich auf unseren Ersatz.

Zu Ihrem Glück müssen wir heute Abend beide in der First Class Lounge arbeiten.

Das ist heute unser letzter Flug ab Frankfurt.

Soll ich mitkommen?

Chloe wandte sich dann an Jessica und sagte auf Ungarisch: „Okay, die anderen Mädchen sollten bald hier sein und mit nur fünf anderen Leuten in der ersten Klasse könnten wir oben mit diesem Deckrüden spielen.

Beeil dich oder ich habe alles für mich, hörst du?

Jessica wollte nicht ausgelassen werden, weil Mädchen gerne alles teilen und sie lächelte Chloe breit an und sagte auf Ungarisch: „Bitte fang nichts ohne mich an“.

Dann wandte sie sich an Tom und sagte auf Englisch: „Mr.

Wilkinson, oder besser Tom, ein Kellner bringt Sie in den Warteraum und kümmert sich um alle Ihre Bedürfnisse, bevor Ihr Flugzeug abflugbereit ist.

Ich gehe selbst bald danach, bis bald.

Jessica klimperte mit den Wimpern, steckte ihren Zeigefinger in den Mund und saugte leicht daran, dann bewegte sie ihre Zunge auf und ab.

Tom beobachtete Jessicas kleine Show und Blut floss in seine unteren Regionen und wünschte sich, er hätte seinen Schwanz in ihrem Mund und nicht seinen Finger.

Tom schluckte schwer in seinem Mund, der bereit war, aus seinem Mundwinkel zu sabbern, da Jessicas Show extrem erotisch war.

– Lass dir nicht zu viel Zeit, Jessica.

Ich würde gerne darüber sprechen, wie ich Ihren Finger durch etwas anderes ersetzen könnte.?

Dann lachte er sie aus und warf Jessica den heißesten Blick zu, den er konnte.

Jessica kicherte.

„Ich glaube, da ist etwas in dir, das ich aufsaugen könnte, das deine Bedürfnisse befriedigen würde.“

Nun war Toms Frau Sally vor sechs Jahren gestorben, und als Tom verheiratet war, war er ein treuer, liebevoller und liebevoller Ehemann, aber etwa ein Jahr nach ihrem Tod wurde Tom ein typischer Feigling und schlief bei jedem Auftrag mit einer Frau, um es zu versuchen fertigstellen

die sexuelle Leere seiner Frau Sally.

Tom, der keine ausländischen Frauen in sein Haus holen wollte, um seine kleine Tochter zu verwirren, hielt seine Angelegenheiten und Beziehungen nur außerhalb des Washingtoner Raums, um ein einfaches Familienleben zwischen Theresa und ihm aufrechtzuerhalten.

Die Tatsache, dass Tom ONI (Naval Intelligence) ist und zufällig um die ganze Welt reist, muss darauf achten, dass er nicht reingelegt wird.

Manchmal ist es schwer zu erkennen, dass Sie vielleicht gespielt werden oder dass Sie nur echte Damen treffen, die nur nach einer Gesellschaft wie ihm suchen.

Tom ist die typische ausgelöscht aussehende Muschi geworden, wo immer er sie finden kann und wer sie aufgeben möchte.

Als Chloe hinter dem Besprechungstisch hervorkam, war Tom völlig überrascht von ihrem wohlgeformten Körper.

Chloe hatte ein attraktives Gesicht, aber jetzt, wo er das ganze Paket sah, waren ihre blonden Haare und blauen Augen einfach umwerfend, dass jeder Mann in ihren Bann fallen würde.

Chloe schien etwa 5?7?

in High Heels und wog etwa 115 Pfund, wenn sie Glück hatte.

Als sie den Flur zur First-Class-Lounge hinuntergingen, zog Chloe ihre Jacke aus, um zu enthüllen, dass ihre Brüste viel größer waren als das, was unter der Jacke ihrer Uniform eingeschlossen zu sein schien.

Als sie ging, bemerkte Tom, wie ihre Brust wippte und wie hübsch und rund ihre 34er waren.

Als ausgebildeter Spion wurde Tom beigebracht, jede kleine Nuance wie die Knöpfe an ihrer Bluse aufzuspüren, als ob sie bereit wären, sich zu lösen, weil ihr Hemd so eng war.

Tom wurde etwas langsamer und tat so, als würde er ein Problem mit seinem zusammengerollten Handgepäck haben, damit er es von hinten sehen konnte.

Ihr Rock endete knapp unter dem Knie und wie er zu ihrer Taille passte.

Ihr Arsch war perfekt symmetrisch zu ihrem Körper.

Sie hatte eine saubere Linie, die ihren Rücken hinabführte, und eine perfekte Ausbuchtung in ihrem Arsch, dann ging die Linie zwischen ihren Beinen nach unten.

Während sie ging, entwickelten sich ihre Waden wie jemand, der entweder viel geht oder viel läuft.

Ihre Schenkel brachten ihren eng anliegenden Rock an ihre Grenzen.

Für Tom war Chloe schlank und durchtrainiert.

Nachdem Tom Chloes körperliche Eigenschaften beurteilt hat, ist es Zeit für ihn, mit ihr zu sprechen und zu sehen, ob sie an mehr als nur einer Flugbegleiterin interessiert ist, die eine erstklassige Beziehung zu einem Kunden bricht.

Chloe begann mit einem Gespräch über das Wetter in Deutschland und einem leichten politischen Gespräch über Europa.

Dann verdichtete sich wie üblich, wie lange sie schon für die Airline gearbeitet hatte und dass sie zu den jüngeren Bietern der Airlines gehörte.

Dann fragte sie Tom über sich selbst und zu welchem ​​Teil der Streitkräfte er gehört und was er in Deutschland macht.

Tom erfand irgendeine beschissene Geschichte, dass er bei der Marine war und dass er auf einer sechsmonatigen Reise war und dass er die ganze Zeit, bevor er zur See ging, nicht mit einer Frau zusammen gewesen war.

Das Gespräch änderte sich schnell und sie begann ziemlich viel mit Tom zu flirten.

Sie merkte auch, dass er eine schöne Figur hatte, und als er seine Jacke auszog, war sie angenehm überrascht, weil Toms Schultern schön breit waren und er in der Taille schmaler wurde.

Er hatte 42 Jacken und eine Taille von 32, hatte den Körpertyp, zu dem sie sich hingezogen fühlte.

Er nahm seinen Hut ab, wenn ihm heiß wurde, und sie mochte seinen engen, kurzen Schnitt und seine großen braunen Augen.

Tom hat ein attraktives Gesicht und einen netten, sauberen Look.

Sie erkannten beide, dass sie sich körperlich zu ihnen hingezogen fühlten, und ihre Unterhaltung ging vom Flirten zum Scherzen über sexuelle Angelegenheiten über, die sich gegenseitig betrafen.

Sie suchten auch nach Möglichkeiten, sich versehentlich an verschiedenen Körperteilen zu berühren, während sie weitergingen.

Das Warten auf Chloe wurde immer intensiver, als ihre Gedanken an Tom sie sexuell überwältigten.

Ihre Hände berührten den Rücken, die Arme und die Beine des anderen, und als Tom aggressiv wurde und Chloes Gesäß sanft drückte, gab es keine Vergeltung von ihr, nur ein süßes, kokettes Lächeln.

Als sie im Wartezimmer ankamen, öffnete Chloe das Wartezimmer und fragte Tom: „Möchtest du einen Cocktail, während du wartest?“

Tom dachte, der schnellste Weg, um an eine Muschi zu kommen, sei Alkohol.

„Ja, sicher, Chloe, das klingt sehr gut, ich nehme den Rum und die Cola und mache es für dich, damit du dich mir anschließen kannst.“

Chloë lächelte.

„Ich darf im Dienst nicht trinken, aber ich werde auf jeden Fall mitkommen.“

Sie machte einen Cocktail und sorgte dafür, dass alles vorbereitet war, falls andere First-Class-Passagiere auftauchten.

Aufgrund eines verspäteten Fluges schaffen es die meisten First-Class-Passagiere nicht in die Lounge und gehen direkt zum Gate.

Chloe ging zur Ledercouch und reichte Tom das Getränk, dann setzte sie sich mit dem Wasser in der Hand zu ihm auf die Couch.

Als sie sich neben ihn setzte, war das Gespräch zwischen ihnen noch immer sexuell kokett.

Chloe rieb seinen Oberschenkel und Tom erwiderte es, strich mit seiner Hand an ihrer Innenseite des Oberschenkels auf und ab und zog den Rock bis zu ihren Geschlechtsteilen hoch.

Chloe begann sich unter seinen sanften Berührungen, die in ihre Vagina liefen, aufzulösen.

„Oh, Tom, es fühlt sich so gut an.“

Sie biss sich auf die Lippe und legte ihre Hand auf seine, und als Toms Hand ihre Vagina erreichte, half sie Toms Hand, ihr jetzt feuchtes Höschen auf ihrer Vagina zu spüren.

Als Chloe und Tom ruhig allein in der Lufthansa First Class Lounge saßen und sich sanft streichelten, fühlten sie sich schnell viel wohler und eskalierten ihre sexuellen Triebe.

Toms Gedanken begannen sich zu wundern, als er sich Chloe in einem Tanga-Bikini vorstellte, der neben ihr an einem weißen Sandstrand mit türkisfarbenem Wasser lag.

Tom war total hingerissen von dieser wunderschönen ungarischen Blondine.

Tom wollte definitiv eskalieren, als er seine rechte Hand auf die Couchlehne um ihre Schulter fallen ließ und sagte: „Also, wird der Flug heute Nacht voll sein?“

Chloe nippte an einem Wasser, als ihre Hand in Toms Schoß fiel.

Chloe wollte die wunderbaren Gefühle erwidern, die Tom ihr gab, und sie streichelte seinen Schwanz und sagte: „Nein.

Wir sind nur halb voll und erstklassig nur acht.

Jessica hat dich alleine mit mir in die obere Kabine gebracht.

Ein Grinsen erschien auf seinem Gesicht.

„Also du und die zweite Flugbegleiterin?“

Jessica, richtig?

Werden Sie gemeinsam an der oberen Kabine arbeiten?

Chloe lächelte, als sie spürte, wie die Beule in seiner Hose unter seiner Hose zu wachsen begann.

„Als Türsteher bin ich dafür verantwortlich, dass alle Kunden der First Class und Business Class gut betreut werden.

Ich werde in der obersten Kabine stationiert und Jessica hilft mir auch.

Es sieht also so aus, als würden wir die nächsten 12 bis 14 Stunden zusammen sein.

Chloe fühlte sich in der Nähe von Tom sehr wohl und wenn sie es absichtlich tat oder es ein Fehler war, schlug sie Tom auf die Hand und goss etwas Rum und Cola auf seinen Schoß, „Oh, es tut mir so leid!!!“

Chloe stellte ihr Getränk ab, griff nach der Serviette auf dem Tisch und begann, die nasse Stelle abzuwischen.

Unbekannt für Chloe erregten ihre kleinen Flecken Tom und sein Schaft füllte sich mit Blut, was ihn so hart wie Stein machte.

Tom lächelte sie an, als sie eine sehr nette, sanfte Berührung des Vergnügens anwendete: „Wie ich sehe, kümmerst du dich gerne um alle Probleme deiner Kunden.“

Chloe atmete erleichtert auf, dass er nicht sauer auf sie war und sagte: „Vielleicht trocknet es für dich, wenn ich es schnell auf und ab reibe.“

Chloe wartete nicht auf eine Antwort und begann mit einem 180-Grad-Griff am Schaft mit ihrem Penis zu spielen.

Chloe liebt das Gefühl eines männlichen Schafts in ihrer Hand und Tom sagte: „Chloe, das ist so schön und das finde ich

Sie haben Recht, der Fleck beginnt auszutrocknen, aber wenn Sie mich so reiben, können Sie einen brandneuen weißen Fleck erzeugen.?

Chloe kicherte Tom an, wollte aber nicht aufhören und fragte: „Nun, wie lange bist du schon auf See?“

Tom log sie schnell an, weil er nicht verraten durfte, wo er eigentlich war, und sagte: „Ich war die letzten sechs langen, langen Monate im Nordatlantik.

Nicht nur das, aber ist es länger her?

volle acht monate länger seit die frau mich berührt hat wie du jetzt baby!?

Chloe lächelte, hielt ihre Bewegung nie an, freute sich darüber, dass sie Tom Freude bereitete, und küsste ihn auf die Lippen.

„Nun, wir müssen diese Situation einfach lösen, nicht wahr?

Es scheint, dass das Schicksal buchstäblich seine Rolle gespielt hat.

Wir werden die nächsten 12 Stunden zusammen sein, vielleicht kann ich Ihnen helfen, Ihr dringendes Problem zu lösen?

Tom legte eine Hand auf Chloes und half ihr, langsamer zu werden, was eine tiefere, sinnlichere Erfahrung brachte.

„Ich möchte, dass Sie mir bei meinem Problem helfen.“

Tom nutzte die Chance und streckte seine andere Hand aus, legte sie auf Chloes Brust und streichelte sie, wollte sehen, ob sie echt oder falsch waren.

In dem Moment, in dem Chloes Hand dort ankam, wo sich Toms Reißverschluss befand, klingelte das Telefon in der Rezeption und ein lautes, unangenehmes Klingeln unterbrach schnell ihre Konzentration.

Chloe ließ einen Lappen in Toms Schoß zurück und zog ihre Hand zurück, als sie zur Rezeption ging, um das Telefon abzunehmen, was Tom bei sich dachte: „Verdammt !!!!

Ich war so verdammt nah dran, dass dieses Mädchen heiß und besorgt sein würde und das verdammte Telefon muss klingeln, verdammt!

Wenn es das eine nicht ist, dann das andere!!!?

Chloes Augen verließen Tom nie.

Sie zwinkerte ihm zu und leckte Tom verführerisch über die Lippen, während sie ungarisch sprach.

Tom verstand kein einziges Wort, das sie sagte.

Als Chloe zur Couch zurückkehrte, legte sie ihre Hand wieder auf seinen Schoß und nahm ihre Bewegung wieder auf, um an ihm zu ziehen und fragte: „Also hast du eine andere Hose, weil dein Fleck immer noch ziemlich nass ist.“

Tom war berauscht von dieser ungarischen Schönheit, abgesehen von ihrem spielerischen Zeichen seines Penis, und sagte: „Eigentlich habe ich ein anderes Paar in meiner Handgepäcktasche.“

Chloe sah sich um, sah immer noch niemanden und sagte: „Nun, Jessica, diese andere Flugbegleiterin, die am Schalter war, als Sie eingecheckt haben?“

Okay ?

Sie geht gerade ins Wohnzimmer.

Wenn Sie einen nassen Fleck haben, denkt Jessica möglicherweise fälschlicherweise, dass Sie und ich etwas ohne ihre Anwesenheit getan haben.

Tom lachte sie aus.

„Aber wir haben gerade erst angefangen.“

Tom ging zu seiner Tasche, holte eine zweite Hose heraus, lehnte sich auf der Couch zurück und nahm einen weiteren Schluck von seinem Drink, gerade als Jessica durch die Tür der First Class Lounge trat.

Als sie zur Couch ging, stand Chloe auf, um sie zu begrüßen.

Sie umarmten und küssten sich auf die Lippen, dann sagten sie etwas auf Ungarisch, dann wich Chloe hinter die Rezeption vor der Haustür zurück.

Jessica nahm Chloes Platz neben ihm auf der Couch ein.

Jessica lächelte ihn an.

„Also passt meine Freundin gut auf dich auf, Tom?“

Tom lächelte, als er seinen Arm um sie legte.

– Du bist ein Mädchen?

Meinten Sie Ihren Geliebten oder einen sehr guten Freund?

Jessica lächelte, als sie ihre Hand auf die Serviette legte, die sein Wasserzeichen auf seiner steinharten Männlichkeit bedeckte.

– Jawohl?

Beide.?

Sie ergriff seine Hoden mit ihren Fingern und streichelte Toms Schaft mit ihren Händen, sie lächelte und fragte: „Nun, was haben wir hier?“

Wie ich sehe, haben Sie entweder etwas verschüttet oder etwas ist Ihnen unter die Hose gegangen, Sir.

Ich sehe, du hast noch eine andere Hose.

Ich denke, ich sollte dir helfen und dir zeigen, wo du deine Hose wechseln kannst.?

Jessica stand vor Tom und reichte ihm ihre manikürte Hand.

Tom beurteilte schnell ihr Aussehen.

Jessica war im Allgemeinen kleiner als Chloe, sie war ungefähr 5?4?

und sie hatte weiches blondes Haar, das über ihr Gesäß fiel.

Sie war viel schlanker gebaut als ihre Freundin, aber das betonte nur ihre 34-b-Brüste, um sie viel mehr hervorzuheben.

Ihre Beine waren athletisch, als würde sie jeden Tag meilenweit laufen.

Tom freute sich über ihre Einladung, da er die letzte halbe Stunde mit Chloe allein gewesen war, dachte er, dass er vielleicht der einzige Kunde sein könnte, der die First Class Lounge nutzen könnte, und dass einem oder beiden Mädchen etwas passieren könnte.

Er legte seine Hand in Jessicas sanfte, einladende Hand, stand auf und folgte ihr.

Als Jessica mit ihrer Hand hinter ihr vor Tom ging, liebte Tom es, ihr beim Gehen zuzusehen, wie ihr Arsch hin und her wie ein schwingendes Pendel schaukelte, das eine perfekte Zeit hält.

Als sie schließlich im hinteren Teil des Raums ankamen, erschien ein Schild, das auf die Toiletten und eine zusätzliche Tür daneben zeigte.

Jessica öffnete es mit ihrem Schlüssel und es gab einen Korridor mit vier zusätzlichen Türen.

Jessica zog Tom durch die Tür und sie verschwanden, als wäre niemand im Wohnzimmer außer Chloe an der Rezeption.

Tom fragte schnell: „Wo sind wir?

Ist dies ein geheimer Ort für Mitarbeiter?

Jessica drehte sich mit einem Lächeln um, öffnete ihre Arme und forderte Tom auf, sie zu umarmen.

Sie hielt ihre Hand mit Tom, legte sie auf ihren Hintern und sagte: „Nein, Tom.

Dies sind private Stiftungen, die unseren Platinkarteninhabern vorbehalten sind.

Wie Sie sehen können, hat jedes Zimmer ein Doppelbett und ein eigenes Badezimmer mit Dusche.

Ich dachte, es wäre viel bequemer für dich, wenn ich deine Hose in einem dieser Zimmer umziehen würde, anstatt dich in der Badezimmerkabine umzuziehen.

Tom war sehr aufgeregt, als er sich in seiner Umgebung umsah.

Er wurde auch sehr misstrauisch, dass Chloe absichtlich ein Getränk auf seinem Schoß verschüttet hatte.

Tom hörte, wie sich die Außentür öffnete, dann die Tür zum Schlafzimmer, in dem Tom und Jessica waren, und Chloe ging zu ihm hinüber, zog die Tasche hinter sich her, küsste ihn auf die Lippen und sagte: „Wir haben noch ein paar Stunden bis

unser Flug hebt ab.

Warum bleibst du nicht hier und ruhst dich aus?

Jessica kann dir bei deinem Hosenproblem helfen.

Ich muss die Rezeption leiten, und wenn unser Vorgesetzter in den Salon kommt und ich nicht da bin, bekomme ich große Probleme.

Jessicas Aufgabe ist es, sich um alle Belange unserer Gäste in der First Class Lounge zu kümmern.

Chloe drehte sich um und drückte ihr Gesäß gegen seinen Beckenbereich und begann, ihren Hintern in einer kreisförmigen Bewegung zu bewegen.

„Vielleicht versuche ich es später mal ohne Klamotten bei dir.“

Dann drehte sie sich um und küsste Tom auf die Lippen, dann tat sie dasselbe mit Jessica, bevor sie den Raum verließ.

Jessica stand vor Tom und begann ohne zu zögern seinen Hosengürtel zu öffnen, sah ihm in die braunen Augen.

„Ich würde dir gerne dabei helfen, Tom.“

Sobald der Gürtel gelöst war, wurde der Reißverschluss langsam und verführerisch geöffnet, während sie mit ihren Augenlidern zu ihm flatterte, auf seine Unterlippe biss, dann fiel seine Hose mit einem leichten Stoß auf seine Knöchel.

Jessica war sehr aufgeregt, als ihr Herz so heftig schlug, dass sie dachte, es würde aus ihrer Brust explodieren.

Tom war ein paar Jahre älter als sie, aber das mochten ältere, selbstbewusste Männer.

Als sie jetzt sah, wie sich sein Penis unter seinen Boxershorts zu wölben begann, wusste Jessica, dass er sie anzog.

Jessica wollte sehen, wie weit sie mit Tom gehen konnte, bevor er sie aufhielt, und wenn er es nicht tat, war sie bereit, den ganzen Weg mit ihm zu gehen.

Jessica stellte sich auf Zehenspitzen, sodass ihre Lippen Tom trafen, und ihre Hand wanderte zu seinem Hinterkopf, als sie ihn herunterzog, um ihren Kuss stärker zu machen.

Ihre andere Hand schob sich in seinen Bauch und ihre manikürten Finger glitten unter seinen Gürtel, und ihre Finger fanden schnell seinen Pilzkopf und begannen, ihn zu massieren.

Toms anfängliche Gefühle stimmten, als Jessica ihn jetzt zum Bett führte, beschloss Tom, einfach mitzumachen.

Sie war eine sehr attraktive jüngere Frau und wenn sie ihn wollte, wer er war, würde er ihre Wünsche ablehnen.

Jessicas Vertrautheit mit Toms Männlichkeit wuchs in einem solchen Ausmaß, dass sich sein Kopf von seinem Gürtel löste und auf seinem Bauch ruhte.

Jessica und Tom jetzt auf dem Bett Jessica stand auf dem Bett und fing an, ihren Rock auszuziehen.

Tom genoss einen langsamen Striptease, als Jessica ihm den Rücken zuwandte und ihren Rock langsam über ihren Arsch gleiten ließ.

Tom bewunderte ihren ungebräunten Arsch und ein weißer Tanga tauchte aus dem Schlitz ihrer schönen Pobacken auf.

Sie hob ihren Rock hoch, platzierte dann ihre Daumen auf beiden Seiten des Riemens und schob ihn bis zu ihren Knien herunter.

Als Jessica sich nach vorne beugte, wurde ihr faltiger Hintern freigelegt, gefolgt von ihrer extrem kleinen Vagina, dann öffnete sie sie mit ihren Fingern für Tom.

Tom war in den letzten Jahren mit vielen Frauen zusammen, sogar mit Prostituierten, aber Jessicas erotische Zurschaustellung ließ ihn noch mehr nach ihr verlangen, und mit seinem endgültigen Ziel vor Augen war Tom bereit, die Kanonen abzufeuern, um die Festung zu durchbrechen Wände

.

Tom sprang vom Bett und machte Jessica wirklich keine solche Show, als ihm seine Boxershorts bis zu den Knöcheln fielen, und trat sie dann zur Tür.

Jessicas Augen weiteten sich, als ihr Toms Penis gezeigt wurde.

Jessica sprang vom Bett und fiel auf die Knie, ihr Hintern ruhte auf ihren Fersen, als sie ihr letztes Ziel packte und es abnehmen wollte. Sie öffnete sofort ihren Mund und Tom sah zu, wie die Hälfte seines Schwanzes in ihrem Mund verschwand.

Hier ist diese schöne, zierliche Frau, die Tom kaum kannte und die ihm das wildeste Vergnügen bereitete.

Jessicas Kopf zuckte auf seinem Stab auf und ab, ihr blondes Haar wiegte sich hin und her, die Spitzen kitzelten seine inneren Schenkel.

Jessica versuchte, mehr von Toms Penis in den Mund zu nehmen, aber sie verschluckte sich ein paar Mal, aber als sie ihren Kopf anpasste, konnte Toms Penis in ihre Speiseröhre eindringen.

Während Tom Jessicas Mund fickte, fing sie an, an der Bluse und dann am BH zu arbeiten.

Jessica war jetzt nackt, abgesehen von ihren drei Zoll hohen Absätzen, die sie noch an den Füßen hatte.

Tom sah hinunter auf ihr weiches Gesicht und ihre natürlichen Brüste, die hin und her schaukelten, während sich ihr Kopf immer weiter nach unten auf seinen Schaft bewegte.

Endlich war sie in der Lage, alle sechs Zoll seiner Männlichkeit in ihre Kehle zu nehmen und die Basis von Toms Unterschenkel zu küssen.

Tom schüttelte ihren Kopf, als sie ihren Mund öffnete, während ihre Zunge herausglitt und begann, seine Hoden mit Speichel zu bedecken.

Das einzige, was Jessica am meisten erregte, war das Gefühl, wie der Mann die Eichel seines Penis tief in ihre Speiseröhre drückte.

Tom stand auf, als seine Knie unter Jessicas Angriff auf seine Männlichkeit nachgaben.

Tom konnte spüren, wie sein Orgasmus an der Basis seines Schafts zu sprudeln begann.

Jessica ließ ihre Männlichkeit aus ihrem Mund und versuchte, seinen Vorsaft zu bekommen, dann sabberte Jessica ihr Dekolleté hinunter und sagte: „Kannst du mir helfen, meine Brüste schön und glitschig für dich zu machen, Baby?“

Tom wollte fertig werden, also tat er dasselbe und sabberte seinen Salbei zwischen ihre Brüste, während Jessica seinen Schaft ergriff und ihn zwischen ihre Brüste legte.

Mit beiden Händen an der Außenseite jeder Brust drückte sie ihre Brüste fest gegen seinen Schaft und Tom begann, ihre Brüste zu ficken.

Jessica öffnete ihren Mund, als die Spitze seines Schwanzes in ihren Mund eindringen konnte, und als er entkam, machte sein Schwanz ein knisterndes Geräusch.

Jessica schmeckte mehr von Toms Vorsperma von der Spitze seines Penis, ließ seinen Schwanz los und sagte: „Mr.

Tom, ich will, dass du in meinem Gesicht und Mund landest.?

Tom, der spürte, dass ein Ausbruch ausgebrochen war, sagte: „Ich werde mein Bestes tun, um das zu verhindern, Schatz.“

Jessica lehnte sich zurück, als sie eine Hand auf den Boden legte und ihren Kopf nach oben neigte, ihren Mund öffnete und ihre Zunge herausgeschoben wurde, um ein klares Ziel zu schaffen.

Jessica, die Tom nicht vertraute, übernahm die Kontrolle und begann, ihm einen Handjob zu geben.

Tom begann zu grunzen und sie spürte, wie sich sein Schaft in ihrer Hand ausdehnte, als er ausbrach.

Sie sagte: „Ich will es in meinem Mund haben.“

Jessicas Hand war verschwommen, als sich ihre Lippen um seinen Kopf legten, dann traf Toms Explosion ihren hinteren Mund und Toms Knie gaben bei jeder Entladung nach.

Tom schwankte vor Jessica und sie lächelte, als seine intensiven Stöße ihren Mund mit seinem enormen weißen, klumpigen Sperma füllten.

Irgendwann konnte Tom sein Gewicht nicht mehr tragen und fiel auf die Knie und stand nun Jessica gegenüber.

Jessica war angenehm überrascht, dass Toms Ejakulation nicht so sauer und salzig war wie bei einigen anderen Männern.

Es schien süß zu schmecken, als Jessica mit ihren Fingern sein Sperma herausdrückte, das nicht in ihren Mund gelangte.

Jessica öffnete ihren Mund, drückte seinen Orgasmus nach vorne, zeigte Tom und schluckte dann jeden Tropfen seiner Eruption.

Sie schlang ihre Arme um seine breiten Schultern und sah ihm tief in die Augen.

„Danke Tom.

Ich hatte wirklich gehofft, dass es dir gut gehen würde, dass ich dich lutschen würde.

Ich muss zugeben, ich liebe den Geschmack des männlichen Orgasmus in meinem Mund.

Es ist zu lange her, dass ich viel männliches Sperma gegessen habe.

Hoffentlich klappt später im Flugzeug etwas zwischen dir und Chloe.

Wenn sie dich genauso mag wie ich, warum gehen wir dann nicht zurück in unsere Wohnung in Washington und spielen einfach zu dritt.

Ich weiß, dass sie dich mögen wird, sie ist viel einfacher zufrieden zu stellen als ich, aber du musst mir versprechen, dass du mich lieben wirst, wenn wir landen.

Toms Kopf war schwindelig, und als seine Augen wieder anfingen, sich zu fokussieren, „er küsste Jessica auf die Stirn und sagte mit einer verzweifelten, sehnsüchtigen Stimme:“ Ich würde jetzt gerne Sex mit dir haben.

Wenn Sie mir ein paar Minuten geben, kann ich mich darum kümmern, bevor wir überhaupt gehen?

Inzwischen zurück in der Mitte der Welt bei den Chalmers:

Mark und Maria spähten aus dem Fenster der Küchenspüle und beobachteten, wie ihr Sohn mit Tom Wilkinsons Tochter Theresa auf einer Chaiselongue saß und auf seinem Schwanz auf und ab hüpfte.

Etwas zerbrach mit Maria, als ihr Rock über ihre Hüften gezogen wurde und ihr Höschen um ihre Kniescheiben lag, als sie mit ihrer Klitoris spielte.

Maria trank beim Abendessen ein paar Drinks und war beschwipst, schaukelte hin und her, während sie Mark mit der anderen Hand festhielt, damit er nicht umfiel.

Maria konnte ihre Augen nicht vom Schwanz ihres Sohnes abwenden, der von Terris Muschi gefressen wurde.

Marias Muschisäfte bedeckten ihre Scheidenwände und aus dem Nichts hatte sie die unstillbare Lust auf ihren kleinen Jungen.

Maria drehte den Kopf, sah ihren Mann an und sagte: „Gott, er ist die perfekte jüngere Version von dir, er hat sogar einen besseren Körper als du in seinem Alter.“

Mark drehte sich zu seiner Frau um und sagte: „Hey, warte mal !!!?“

Maria unterbrach ihn: „Entspann dich, Baby, du hast immer noch einen tollen Körper.

Seine Unschuld hat einfach etwas Sexyes, ich meine, das hattest du mal.

Ich liebe es, wie sein Schwanz einfach in der Muschi dieses kleinen Mädchens verschwindet.

Ist das nicht einfach schön?

Ein junges Mädchen wie Terri kann die Größe seines Schwanzes aushalten.?

Mark flüsterte Maria ins Ohr: „Ihre Muschi war nicht so eng wie deine, als wir es das erste Mal gemacht haben, Baby.“

Mark behielt den jungen Vierzehnjährigen im Auge, der auf seinem Sohn auf und ab hüpfte.

Mark hatte Boxershorts um seine Knöchel fallen gelassen und fing an, sich selbst zu streicheln, um seine eigene Fantasie zu erschaffen, die Tochter seines besten Freundes zu ficken.

Seine Hand umfasste seinen Schaft fester, als er beobachtete, wie sich ihr reifer Körper gegen den Schwanz seines Sohnes wand.

Ihre Brüste bewegten sich in verschiedene Richtungen, Mark spürte, wie sich seine beiden Augen unabhängig voneinander bewegten, wie ihre Brüste.

Ihr Bauch war flach und fest und sie hatte keine Haare auf ihrer Muschi, es war absolut erfrischend, einen so schönen Körper wie den von Terri zu sehen.

Mark war tatsächlich eifersüchtig auf seinen Sohn.

Er wollte dorthin rennen und richtig mit ihr schlafen, das war der einzige Weg, den er kannte.

Er wusste nur, dass sein Sohn in völliger Ehrfurcht da saß, dass er Sex hatte, ohne zu wissen, wie verdammt viel Glück er hatte.

Mark konnte es nicht mehr ertragen, er musste eine Muschi haben.

Er wollte Terris feuchte Muschi spüren, die seinen Schaft umgab, aber die Muschi seiner Frau musste genug sein.

Er wusste, dass Maria ihm gesagt hatte, sie würde ihn bis morgen warten lassen, aber jetzt würde er sich ihr aufdrängen.

Mark wollte seinen Schwanz in Marias Muschi schieben und aus dem Fenster schauen, während er sich vorstellte, dass er tatsächlich Terri fickt.

Mark stand hinter seiner Frau und Marias Muschi war so nass, nachdem sie miteinander gespielt hatte, dass Mark sie mit einer Bewegung tief drückte.

Maria drehte sich um und sah mit einem Grinsen auf ihrem Gesicht ihren Geliebten hinter sich an und begann vor Freude zu gurren und sagte: „Ohhh Cody, ich fühle mich so gut, Baby!

Komm fick Mama Pussy Baby.?

Mark wurde tief getroffen, CODY ????

Maria sagte: „Liebling, ich weiß, du willst so tun, als würdest du dieses junge Stück Arsch ficken!

Lass mich jetzt davon träumen, meinen einzigen Sohn zu ficken?

Mark sagte: „Okay, also rege dich nicht auf, wenn ich vorgebe, sie zu ficken.“

Maria fing an, an seinem Schaft hin und her zu schieben. „Markiere, dein Schwanz war schon lange nicht mehr so ​​hart in meiner Muschi.“

Die Marke förderte die Korruption seiner Frau.

Er wusste nie, dass sie davon fantasierte, ihren eigenen Sohn zu ficken.

Er hat nie davon geträumt, seine Tochter Carina zu ficken, es ist ihm einfach nie in den Sinn gekommen, bis jetzt.

Mark fing an, seine Frau an den Hüften zu packen und fickte sie hart und tief.

Er machte sich keine Sorgen um ihr Vergnügen, er machte sich Sorgen um seines.

Mark hatte das Gefühl, dass Maria besonders angespannt war als sonst.

Er spürte, wie seine Frau sich zusammenzog und seinen Schwanz losließ, als er eintrat und sich aus ihrem Loch zog.

Marias Augen verließen ihren Sohn nie, als ihr Mann sich alle Mühe gab, um sicherzustellen, dass sie wusste, dass es ihr Mann war, der sie fickte, und nicht ihr Sohn.

Die beiden waren synchron, weil ihre Stöße so hart und stark waren, als würde jemand Maria so fest wie möglich auf den Hintern schlagen.

Der Ton war laut und stark, aber die Freude war jenseits dessen, was sie wirklich suchten.

Marias Kopf drehte sich hin und her.

Fick mich, Cody?

Fick mich, Cody, mach Mama weiter glücklich.

Ich weiß, dass du Mamas Muschi willst.

Ich erwische dich die ganze Zeit dabei, wie du dich anschleichen, wenn ich unter der Dusche bin.

Oh Cody, fühlst du dich so gut bei Mami?

die Mutter meines Sohnes glücklich machen.

Mark verlangsamte das Tempo und seine Stöße waren lang und hart, was für sie beide ein unterschiedliches Gefühl der Lust erzeugte.

„Komm kleine Schlampe, lass mich zum ersten Mal deine enge Muschi ficken.

Ich weiß, du wolltest schon immer meinen Schwanz?

Ich habe gesehen, wie du mich jeden Morgen in meinen Boxershorts angeschaut hast !!!!

Ich weiß, du wolltest, dass ich deine enge kleine Teeny-Fotze richtig ficke, kleine Schlampe !!!!?

Mark und Maria gingen abwechselnd hin und her, erfanden schmutzigere und versautere Dinge und enthüllten einander ihre Fantasien.

Keiner von ihnen war sauer aufeinander, als etwas in ihnen beiden knackte, sie wollten zwei Teenager-Körper draußen im Hof ​​haben.

Sie versuchten es miteinander, aber sie hörten niemanden durch die Haustür kommen.

Die Aufregung, dass beide zum ersten Mal seit mehr als einer Woche sexuell aktiv waren, brachte sie ihrem Höhepunkt immer näher.

Mark brachte seinen Mund zu Marias Ohr und flüsterte: „Ich werde in dir kommen, Terri.

Willst du, dass mein heißes Sperma deine schöne enge rosa Muschi füllt, Schatz?

Maria fuhr fort: „Kommen Sie, Mr. Chalmers, füllen Sie mich aus, zeigen Sie dieser Jungfrau, wie es ist, eine echte Frau zu werden.

Komm schon, Cody, ich weiß, dass du in deine Mami kommen willst, also mach dir keine Sorgen, lass einfach alles in mich hineinkommen.

Mark änderte dann seine Rolle, als er die heißen Lavastrahlen seines Orgasmus in den Liebeskanal seiner Frau entließ und sagte: „Oh mein Gott, Mami, das ist einfach großartig!

Ich wünschte, ich könnte dir das jeden Tag nach der Schule antun?

Der Satz überraschte sogar Maria, als Mark ihn sagte, aber sie hatte das Gefühl, dass er wirklich ihre wahre Fantasie entdeckt hatte.

Aber Mark dachte: „Wenn sie ihren Sohn wirklich ficken will und ich mich nicht darüber aufregen werde, dann sollte sie nicht sauer sein, wenn ich unsere Tochter ficke.“

Maria war davon fasziniert und sagte: „Ja, Cody!!!“

Komm schon Baby ich

Ich liebe dich so sehr, mein kleiner Junge fickt seine eigene Mama.?

Nachdem Maria ihren Satz beendet hatte, ging ihre Tochter Carina in die Küche und sah, wie ihre Eltern sich gegenseitig fickten und die schmutzigsten Dinge miteinander sagten, es ergab einfach keinen Sinn.

Sie war geschockt und voller Bewunderung, und Carina hob ungläubig ihre Hände an den Mund und sagte laut: „Oh mein Gott !!!!

Mom und Dad, was zum Teufel macht ihr Jungs?

Ende von Teil 2

Hinzufügt von:
Datum: März 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.