Rache eines stiefvaters

0 Aufrufe
0%

War die sexuelle Spannung an dieser Stelle so stark, dass sie mit einem Messer geschnitten werden konnte?

Je länger er meinen Schwanz hielt, nicht zuckte, sondern sanft drückte, desto sicherer wurde ich, dass die kleine Schlampe auf dem Arm meiner Liegestütze saß

lerne heute, den Schwanz eines Mannes zu lutschen.

Das?..und vieles mehr.

Ist es das, was du tun wirst?

Behalte es einfach ??

Ich fragte.

?N..n?Nein?

Er wimmerte.

„Mach weiter, du weißt, was zu tun ist, wie ich höre, bist du ein hübscher kleiner Schwanzlutscher geworden.“

Ich legte meine Hand auf meinen Nacken und begann, sein Gesicht zu meinem Schwanz zu zwingen.

Öffne deinen Mund, lutsche meinen Schwanz, du weißt, dass du willst.

Er widersprach nicht, nicht einmal ein bisschen.

Ahhhhhhh yyyeesss?

ist das, Papas Schwanz lutschen wie eine brave kleine Schlampe?

Stöhnte ich, als meine Stieftochter ihre offenen Lippen senkte und meinen zwiebeligen Schwanzkopf umgab?

„Scheiße, du fühlst dich gut, nimm es tiefer, Schlampe?“ „Poppas hat dir ein Geschenk besorgt!“

Ich schätze, ich wusste es von Rene?

Es kam zu meinem Leben als charmanter, äußerst liebenswerter 9-Jähriger, eines Tages hierher zu rollen und meinen Kopf mit meiner Hand zu führen, während er seinen Kopf auf und ab bewegte und meinen Schwanz wie einen Stock lutschte.

Er und ich haben ihn vom ersten Tag an geschlagen und mich immer gehängt, umarmt oder geküsst, wie es jedes nette Kind tun würde?

– ein bisschen mehr.

Im Laufe der Jahre sind Handlungen wie die Liebe zu ihrem Kind immer expliziter geworden.

Sie liebte es, sich auf meinem Schoß zu verstecken und ihren sprudelnden Hintern an meinem Schwanz zu reiben, während ihre Mutter im Wohnzimmer fernsah.

Wenn wir alleine waren, lief sie die meiste Zeit halb angezogen durchs Haus und schien als einziges Höschen schon in ihrem Tanga zu sein.

Es war Samstagmorgen, ich war faul und ruhte mich bei meinem Morgenkaffee aus.

Ich genieße die Ruhe des Morgens, meine Frau arbeitet am beschissenen Arbeitsplatz und meine Stieftochter schläft noch im Bett.

Liege ich auf dem Rücken auf der Couch in meiner Liegehose und bereite mich darauf vor, wieder einzuschlafen, als ich von Renes Stimme aufgewacht bin?

Gehen Sie aus Ihrem Schlafzimmer den Flur hinunter zur Toilette.

Habe ich bemerkt, dass er schon seinen Tanga anhatte?

Der hintere Riemen spaltet sexy meinen Arsch und verursacht ein Zelt in meiner Hose.

Rene?

Es wurde in mehrfacher Hinsicht problematisch und ich kam an den Punkt, an dem ich wütend und verärgert über sein Verhalten war.

Er hatte ständig Ärger in der Schule, lag auf der Kippe, wurde immer wieder dabei erwischt, wie er mehreren Jungen in der Nachbarschaft einen Kopf gab oder bastelte, und im Alter von 12 Jahren verlor er seine Jungfräulichkeit, mit wem Gott weiß.

ist mein kleines Mädchen nicht mehr?

das Leuchten in meinen Augen, und stattdessen wurde ich eine Schlampe in der Nachbarschaft.

Einerseits war ich überhaupt nicht glücklich darüber und andererseits, als seine Flirts immer aggressiver wurden, gestand ich mir ein, dass er ein bisschen ?heiß?

sogar mit 13 Jahren, sorry, fast mit 14 Jahren, weil sie ihre Mutter und mich so oft daran erinnerte und es undenkbar war, ihren Arsch aufzuschrauben, nicht mehr.

Er war heute Morgen auf einer Mission.

Sie muss 20 Mal im Wohnzimmer hin und her marschiert sein und zweimal angehalten haben, um einen Guten-Morgen-Kuss zu geben, als sie es schaffte, ihre runden Brüste zu zeigen, als sie sich vorbeugte, um sie zu küssen, ihr locker sitzendes, geschnittenes Oberteil hing bequem offen.

Am Ende tat er, was er oft tat und fragte, ob er sich auf meinen Schoß setzen und mich umarmen könnte?

Diesmal sagte ich ihm, im Gegensatz zu meinen Ablehnungen in den letzten Monaten, dass es nach einer großartigen Idee klang.

Er kletterte sofort über die Lehne des Liegestuhls und kuschelte sich an meine Brust, wobei er seine Brüste neben mich drückte.

Ich habe mir an diesem Morgen nicht die Mühe gemacht, ein Hemd anzuziehen, und Rene?

Er fuhr sofort mit seinen Fingern durch die Haare auf meiner Brust.

Als er mit seinem Brusthaar spielte, umarmte ich meinen Arm, legte meine Hand auf seinen nackten Bauch und begann ihn sanft mit meinen Fingerspitzen zu streicheln.

Fast sofort spürte ich, wie sich ihre Brustwarzen versteiften und sie tiefer und etwas schneller atmete.

Ihre Finger arbeiteten ebenfalls, umkreisten leicht meine Brustwarzen, als sie ihr Gesicht an meinen Hals drückte.

Es dauerte nicht lange, bis ich spürte, wie ihr Hals anfing, mich sanft zu küssen, also antwortete ich, schob meine Hand unter ihr Top und ergriff mutig ihre rechte Brust mit meiner großen, harten Hand und drückte sie sanft, während mein Daumen ihre spitze Brustwarze rieb.

„Uuuummmmm Poppa, es fühlt sich gut an.“

Dann stand er auf und küsste ihre vollen Lippen?

Als wir uns küssten, glitten seine Hände an meiner Brust hinunter zu meinem Bauch und dann langsam tiefer und tiefer, bis sich seine kleine Hand um meinen sehr steifen Schwanz legte.

„Papa, kann ich dich anrufen?“

„Sie ist sehr süß, wie du es sicher beabsichtigt hast!“

„Papa, kann ich deinen Schwanz so groß und fett sehen?“

„Ach ja, Rene?“

Ich denke, es ist an der Zeit, das zu bekommen, was Sie wollen, also holen Sie es heraus und sehen Sie so aus, wie Sie es wollen.

Dann drückte er auf den elastischen Bund meiner Couchhose und erlaubte meinem steifen Schwanz, sich zu befreien.

?Ohh Papa, das ist es!?

stammelte René.

? Kann ich es anfassen ??

„Wenn ich ihre Muschi berühren kann, kannst du das.

Du willst, dass ich diese kleine Muschi berühre, damit ich weiß, dass es okay ist, oder?

„Wow?

Sagte er und schlang seine Finger um meinen steifen Schwanz, und ich schob meine Finger unter die Vorderseite seines Tangas und fing an, sein dampfendes kleines Mädchen zu reiben.

Wo bist du reingekommen?

Ist er von der Armlehne der Liege heruntergekommen, um zwischen meine Beine zu kommen?.Mein Schwanz war immer noch in seinem Mund, ich schmeckte den Anblick, wie er meinen Schwanz hungrig lutschte, und jetzt?

Er kontrollierte seine Bewegungen nicht mehr, er war völlig unter Kontrolle und nahm ihn immer tiefer in seinen Mund.

Was an der Technik fehlte, war mehr als ein Enthusiasmus, den ich wettmachen musste, als ich ihm erlaubte, sich an seinem hungrigen 13-jährigen Mund zu erfreuen.

„Ohhh, fick Rene.“ Papa kommt gleich, kommt gleich!?

Ich stöhnte laut, als ich seinen schwankenden Kopf zwischen meine großen Hände nahm und die erste Spermaspritze durch meinen Schwanz startete, dann schoss er ihm in den wartenden Mund, gefolgt von einem zweiten, einem dritten und einem vierten großen Zeug, das er eifrig schluckte.

so schnell ich ihren kleinen Mund füllen konnte.

Irgendwann war zu viel Sperma zum Schlucken da und ein Teil davon lief aus seinem Mund und lief sein Kinn hinab.

Hat er nie aufgehört zu saugen, aber er schien entschlossen zu sein, einen „guten Job“ zu machen?

zu ihm Papa.

„Ist es das, was du heute Morgen von Papa wolltest? Einen schönen verstopften Mund zum Frühstück?“

?mmhmmmm?

Er murmelte um meinen pochenden Schwanz herum.

?Gut?

Einfach an meinem Schwanz lutschen und dann bekommt Papa heute morgen was er will?

Rene?

Er sah mich mit großen Augen an.

Das willst du von Poppa, das stimmt nicht.

In den letzten zwei Jahren hast du versucht, mich zum Ficken zu bringen.

Nun, kleines Mädchen, heute bekommst du, was du wolltest!

Ich beugte mich vor und zog sein kleines Oberteil hoch, und als er seinen Arm ausstreckte, zog ich es nach unten und warf es beiseite.

Als ich anfing, ihre kleinen Brüste zu drücken und ihre steifen kleinen Nippel zwischen Daumen und Zeigefinger hin und her zu drehen, sah sie zu mir auf und lächelte.

Ich ließ meine Hand über ihren nackten Rücken gleiten und genoss das Gefühl ihrer glatten Haut und ihres schön abgerundeten Gesäßes unter ihrem Tanga.

Als ich darüber nachdachte, wie ich mich bücken und ihre enge Teeny-Muschi wie eine kleine Schlampe in der Hitze ficken würde, versteifte sich mein Schwanz wieder und Rene?

Sie stöhnte vor Glück, während sie weiter saugte.

Ich ließ ihn wieder mit voller Härte lutschen und sagte ihm dann, er solle aufstehen und seinen Tanga ausziehen.

Er gehorchte schnell, obwohl ich glaubte, ein wenig Angst in seinen Augen zu sehen, als ihm die Realität dessen, was untergehen würde, in den Sinn kam.

Ich wusste, dass sie ein paar Mal gefickt wurde, laut ihrer Mutter und dem Gynäkologen, zu dem wir gingen, der auch die Pille zur Sicherheit nahm.

Ich war mir auch verdammt sicher, dass ich noch nie einen Schwanz wie meinen in meinem heißen kleinen Loch gehabt hatte, und ich würde es genießen, es zu mögen.

„Komm, setz dich wieder auf Poppas Schoß, ich weiß, dass du mich gerne mit diesem heißen kleinen Arsch neckst, wenn du wusstest, dass ich es nicht kann.

Rene?

er kroch vorsichtig auf meinen Schoß.

Ich schob meine Hand zwischen ihre Schenkel und packte ihre haarige Muschi mit meiner großen Hand?

War es sehr nass?..und ich konnte es schon muffig riechen.

„Jetzt gib Pop einen dicken Kuss, während ich mit der kleinen Muschi spiele, auf die du so stolz bist.“

Er drehte gehorsam sein Gesicht nach oben und wir küssten ihn, oder vielmehr ich küsste ihn, zumindest zum ersten Mal.

Meine Zunge glitt zwischen ihre Lippen und sie fing an, mit ihrer zu kämpfen, als ich meinen Finger in ihren kleinen Keller steckte, stöhnte, und als ich anfing zu ficken, packte sie meinen Hals und begann, meinen Kuss leidenschaftlich zu erwidern!

Nach einigen Minuten immer dringenderen Küssens, Fingerfickens und Schleifens meines Hinterns an meinem jetzt stahlharten Schwanz, stieß ich ihn von meinem Schoß, stand auf, nahm seine Hand und zog mich halb in sein Schlafzimmer.

Ich trat gegen die Tür und sagte ihm, er solle sich mit Händen und Knien auf das Bett setzen.

Hat er sich schnell bewegt und hatte er das Gefühl, ich könnte mir vorstellen, dass ihm das jetzige Zögern nicht gut tut?

und außerdem dachte er, er wollte ficken, er dachte, er wollte, dass ich seine süße kleine Muschi mit meinem großen Schwanz schlage.

Nun, war es geladen oder geschlossen?

Es ist Zeit für meine kleine Schlampe!

Ich legte es in die Position, die ich wollte, auf allen Vieren, mit meinem Hintern auf der Bettkante.

Ich trat hinter sie und führte meinen großen, lila Schwanzkopf zu ihrem sehr nassen, geschwollenen Schamkörper und trennte ihre äußeren Schamlippen mit zwei Fingern.

Ich schüttelte bei der Eröffnung den Kopf und knurrte: „Okay Rene?

Es ist an der Zeit, dass Poppa bekommt, was er will.

Ich schwang scharf nach vorne und drückte den Kopf meines Schwanzes in den engen kleinen Keller.

Zu seiner Ehre zitterte er nicht.

Ich packte ihre Hüften und hielt sie fest, als ich anfing, meinen Schwanz immer tiefer in ihre zarte, junge Muschi zu schieben.

Gott, es war eng.

Ich habe vergessen, wie eng eine junge Muschi sein kann und es war sehr eng.

Nachdem ungefähr die Hälfte meines Schwanzes drin war, fing ich an, mit kurzen Bewegungen zu ficken, scharf hineinzudrücken, dann langsam zurückzuziehen und dann wieder scharf zu drücken?

meinen dicken Schwanz jedes Mal tiefer in ihre Teeny-Muschi zu zwingen.

„Ohhh Papa?“ „Sehr groß?“ „Es tut weh, Papa!“

Es wird nicht lange weh tun, und das wolltest du, nicht wahr, meine kleine Schlampe?

Habe ich gerade angefangen, besser und schneller zu ficken?

Ich stopfte es wie ein Stück Fleisch, das ich zu meinem Vergnügen hinlegte.

Habe ich gesehen, wie sich mein großer Schwanz immer mehr dehnt?

Habe ich dein bitteres Schluchzen gehört und einfach nur gevögelt?

Keine Gnade, nur verdammter Hardcore.

Ich habe es schließlich geschafft, mich vollständig zurückzuziehen und bei jedem Schlag mein Fleisch darin zu versenken, und da wurde mir klar, dass Rene?

Sie drückte sich jetzt gegen meinen Schwanz und ihr Schluchzen wurde zu einem immer lauteren Stöhnen, als ihr Stiefvater zuerst ihre Muschi zerstörte.

„Du magst es, nicht wahr, du Schlampe?“

Ich knurrte ihn an.

„Yyyyeesssss Poppa? Ich liebe deinen Schwanz? Komm in mir Poppa, spritz in mir!?“

Ich knurrte laut, als ich meinen Schwanz in meinen Griff drückte und dicke Ströme von Sperma in ihre zitternde Muschi spritzte.

Als sie fühlte, wie heißes Sperma sie tief überflutete, kam auch sie und fiel mit dem Gesicht nach unten auf das Bett, mein immer noch kotzender Schwanz rutschte aus ihrer Muschi und legte mein letztes Wattepad auf ihren Arsch und ihren Rücken.

Ich bückte mich und flüsterte mir ins Ohr: „Ich hoffe, es hat dir gefallen, denn da du nicht mehr mein kleines Mädchen sein wolltest, wolltest du nur die Hure der Jungs sein, also habe ich entschieden, dass es MEIN ist.“

Schlampe? .und ab heute ist deine Muschi Poppa, weißt du ??

„Ja Papa, ich verstehe und ich verspreche es.“

Ich drehte mich um und verließ sein Zimmer, hob meine Hose vom Wohnzimmerboden auf und ging duschen, ein tiefes zufriedenes Lächeln auf meinen Lippen.

Rene wurde eine hingebungsvolle kleine Schlampe für ihren Papa, und für die nächsten drei Jahre, bis zu ihrer Scheidung, wurde sie auf Befehl gelutscht und gefickt.

Es fällt mir immer noch schwer, mich daran zu erinnern, wie ich mich über die Waschmaschine oder den Esstisch gebeugt hatte, während meine Mutter duschte.

Hinzufügt von:
Datum: März 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.