Syren De Mer Frau Mag Dunkles Fleisch Touchmywife

0 Aufrufe
0%


Dies ist eine Geschichte über das sexuelle Erwachen eines 12-jährigen Jungen in England.
Kinder unter 18 Jahren sollten nicht lesen.
** WARNUNG **
Sie sind dabei, eine Geschichte zu lesen, in der es um anschauliche sexuelle Aktivitäten zwischen Männern und Frauen geht. Sie müssen über 18 Jahre alt sein, um diese Geschichte weiterlesen zu können.
Eine fiktive Geschichte, die auf ausgeschmückten Fakten basiert.
Bb Mb Mb Wb WM junges Debüt
Geschrieben von EnglishBoy
Kontaktieren Sie mich per E-Mail anenglishboy@hotmail.co.uk
Erster Teil
Stephen Bains war ein typischer Junge für sein Alter, 12 Jahre alt, schlanker, athletischer Körper; Er hatte schmutziges blondes Haar, das bis zum Ausschnitt nach links hinabfiel. Seine Augen waren dunkelbraun. Er war 1,80 Meter groß und seine Stimme begann gerade zu brechen, was ihm manchmal peinlich war.
Sie hatte blasse Haut und volle Lippen, die ein perfektes Paar weißer Zähne bedeckten, aber sie wirkten manchmal etwas zu groß für ihren Mund, wie wenn kleine Jungen in die Pubertät kommen.
Er liebte alle Arten von Musik und zum Glück kümmerte sich seine enge Familie um seine kulturelle Erziehung und nahm ihn zu allen möglichen Konzerten und aufregenden Festivals mit.
Er war ein beliebter Junge in der Schule, der viele Freunde in seiner Klasse hatte, sowohl Jungen als auch Mädchen.
Er liebte Sport und spielte Fußball, Rugby und Cricket. Er spielte mit einigen Kindern, die in der Nähe seines Hauses wohnten, das auf einem Privatgrundstück am Waldrand stand. Sie bauten Baumhäuser und Dämme, gingen angeln und spielten Kriegsspiele, alles, was man von einem kleinen 12-Jährigen erwartet.
Er hatte noch nie zuvor ein Mädchen geküsst, und er zeigte nie wirklich Interesse daran, mit Mädchen in der Klasse und außerhalb des Spielplatzes zu sprechen.
Er war das einzige Kind in einer alleinerziehenden Familie, sein Vater starb vor 5 Jahren bei einem Autounfall, aber seine Mutter Wendy war durch seine Versicherungspolicen gut versorgt. Er musste immer noch hart arbeiten und seine Hauptpriorität war es, Stephen und all die Pflege zu bekommen, die er brauchte.
Seit Stephen vor einem Jahr die weiterführende Schule besuchte, konnte Wendy anfangen, länger zu arbeiten.
Seine Schule war 2 Meilen zu Fuß von seinem Zuhause entfernt, was an Sommertagen wunderschön und an regnerischen und windigen Tagen schrecklich war.
Vor nicht allzu langer Zeit hatten sich seine Gedanken über Mädchen geändert und er bemerkte, dass einige Mädchen in seiner Klasse anfingen, größere Brüste zu bekommen.
Vor zwei Wochen kam er an einem Samstag, um gegen einen seiner Freunde, Roger, zu spielen, und blieb hier, um zu schlafen. Sie hatten einen schönen Tag beim Spielen im Wald und trafen andere Kinder, die sie auf dem Gelände kannten.
Roger White war ebenfalls 12 Jahre alt und in derselben Klasse wie Stephen. Er war mit 5 Fuß 3 Zoll etwas größer als Stephen. Er hatte fast pechschwarzes Haar, das ihm bis zum Kragen reichte und nach links gescheitelt war. Ihre Augen waren hellblau, was einen Kontrast und ein schönes Aussehen erzeugte. Er sah immer so aus, als hätte er einen roten Ausdruck auf seinen Wangen.
Die Eltern von Roger, Jim und Claire, waren beide wohlhabend und besaßen ein großes Haus mit fünf Schlafzimmern, etwa eine Meile von Stephens entfernt.
Beide Jungen waren braungebrannt, da es die erste Woche nach den Schulferien war.
Nach dem Tee sagte Wendy, sie seien dreckig und müssten vor dem Schlafengehen duschen.
Beide Jungen waren schmutzig und verschwitzt und wussten, dass sie gereinigt werden mussten.
„Kannst du nach dem Duschen nach unten gehen und dir den Film ansehen und über deinen Tag sprechen? sagte Wendy.
Stephens Schlafzimmer war ziemlich groß. Obwohl das Haus ein freistehendes Haus mit 3 Schlafzimmern war, teilten sie sich immer ein Zimmer mit 2 Einzelbetten, wenn sie Freunde zum Schlafen hatten.
Die Jungs hatten sich und ihre Klassenkameraden offensichtlich ein paar Mal nackt unter der Dusche in der Schule gesehen, aber sie hatten sich keineswegs entdeckt, indem sie einfach zugaben, dass sie Freunde waren.
Stephens Zimmer hatte eine eigene Toilette und Dusche. Sie gingen in sein Zimmer und begannen sich auszuziehen. ?Möchten Sie diese Dusche oder die Dusche im Familienbadezimmer benutzen? fragte Stephen Roger. Es ist mir egal? „Okay, ich werde das Badezimmer der Familie benutzen und du wirst meine Dusche benutzen.“
Stephen verließ sein Zimmer nur in seinem weißen Baumwollhöschen und ließ Roger in Boxershorts stehen.
Er duschte schnell; Das Badezimmer der Familie hatte eine Massagedusche, während ihres elektrisch betrieben wurde. Er wurde gerne nass. Sie fing an, sich ein wenig abzutrocknen, dann wickelte sie das Handtuch um den Abfall und ging zurück in ihr Zimmer.
Roger war immer noch unter der Dusche und Stephen ging ins Badezimmer und föhnte sein Haar fertig und wollte das Handtuch zum Trocknen aufhängen. Roger hatte sie nicht den Raum betreten gehört und wusch seinen 12 Jahre alten Schwanz. Stephen bemerkte, dass sie steif war und Roger noch nie zuvor mit einer Erektion gesehen hatte, wie sie ihn einseifte und ihn sehr schnell rieb.
„Hey Rog geht es dir gut?“ sagte. Roger wandte sich schnell von Stephen ab. „Ja, mein Cricket-Freund, kannst du mir etwas Privatsphäre geben?“
?Ja, kein Problem.?
Sie hängte ihr Handtuch auf und ging ins Hauptschlafzimmer, zog ihre Shorts und das T-Shirt an, das sie als Bett trug.
Roger sah nach ungefähr 3 Minuten ein wenig gerötet aus. Sein Handtuch lag immer noch um ihn herum und trocknete zwischen seinen Beinen.
„Es tut mir leid, dass ich so eintrete.“ Stephen sagte: „Mach dir keine Sorgen, ich glaube nicht, dass es etwas gibt, was du nicht schon einmal gesehen hast.
„Nein, nicht genau.“ sagte Stephan. ?Was meinen Sie?? „Nun ich? Ich habe dich noch nie hart gesehen.“
?Nein, ich glaube nicht? Roger lächelte: „Weißt du, wie ich dir vor ein paar Wochen gesagt habe, dass ich bei meinem Cousin wohne?
?Ja?
„Er ist 13 Jahre alt und hat mit mir über Selbstbefriedigung gesprochen.“
?Was ist das??
Du weißt, wann dein Schwanz hart wird; Sie werden ein wirklich schönes Gefühl bekommen, wenn Sie damit spielen.
„Nun, ich weiß, wenn es hart ist, fühlt es sich gut an und manchmal fühlt es sich gut an, wenn es hart ist und ich im Bett liege und es am Bett reibe.“
„Ja, ich weiß, woher du mit Steve kommst, aber glaub mir, du bekommst ein besonderes Gefühl, wenn du mit ihm spielst, als ob ich unter der Dusche wäre?
„Rog, kannst du mir zeigen, was du meinst?
„Ja, Mann, aber später, jetzt ist kein guter Zeitpunkt, lass uns mit deiner Mutter einen Film ansehen.“
Wir sahen uns den Film an und wurden um 21:00 Uhr ins Bett gebracht, als die Nachrichten im Fernsehen ausgestrahlt wurden.
Wir putzten unsere Zähne und sprangen in unsere Betten.
„Rog, du wolltest mir zeigen, wie man mit deinem Schwanz spielt?“
„Okay, komm her, aber wenn ich es dir zeige, sag es niemandem, den ich dir gezeigt habe, okay?“ „Okay, Rog?
„Lass deine Hose jetzt runter Steve?“ ?Was? Ich dachte, du würdest dich mir zeigen???
„Nein, aber so wird es nicht sein, das versichere ich Ihnen, aber ich werde lehren, wie es mir beigebracht wurde.“
Ich ließ meine Hose fallen und er sprang aus dem Bett und sagte mir, ich solle mich auf die Kante seines Bettes setzen und mich auf meine Ellbogen stützen.
Mein Schwanz war schlaff und ruhte auf meinen Eiern. „Dann mach es hart, Steve.“ ?Wie macht er es nicht?
„Vertrau mir, es wird bald soweit sein. Okay, ich mache das für dich.
Roger warf einen Blick auf Stephens‘ unbeschnittenen 12-jährigen Schwanz. Es war etwa 3 Zoll lang mit einem Zoll Vorhautvorsprung. Oben in ihrer Leiste wuchsen ein paar Haare, und 3 oder 4 fingen gerade an, an den Seiten ihrer Pflanze herauszukommen. Wo sein Ball war, war ein Grat. Er wusste, dass er im Wachstum fortgeschrittener war als Steve und war stolz darauf.
Er streckte die Hand aus und berührte den Penis seines Freundes zum ersten Mal mit zwei Fingern und dem Daumen und hob ihn an den Eiern hoch. Er fing an, seinen weichen Schwanz nach und nach zu quetschen und wurde immer dicker. Dann fing sie an, das Brötchen leicht zu reiben, und es begann sich zu verlängern. Seine Vorhaut wurde immer kleiner und er zog seine Hand weg, um den Saum seiner Hose zu richten. Stephens Penis wuchs weiter und die rote Spitze am Ende seiner Vorhaut verschob sich, um seinen violetten Knopf freizulegen. „Hey Steve, du wächst gut auf.“ Roger brachte seine Hand zurück zu Stephens Erektion und massierte die Kugel erneut unter seiner Vorhaut, dann fühlte er die Länge des Penis. Es war heiß und er zuckte zusammen, als er die Ober- und Unterseite des Schwanzes drückte.
Der Penis wuchs weiter und etwa 1/2 des Knaufs waren jetzt ohne große Stimulation sichtbar. Die Vorhaut bedeckte nur den Bereich, den sie hätte sein sollen; es war nicht vollständig über den Rand des Knaufs gefahren. Er hüpfte mit jedem Herzschlag. ?Crikey Rog fühlt sich gut an, fühlt sich aber noch besser an.?
Stephens Penis war nun vollständig gedehnt. Viele dunkle Adern ragen heraus, ungefähr 4 Zoll steinhartes jugendliches Fleisch.
„Das…nichts, jetzt sieh mal, wie ich es mache?“ Er legte seine Hand um den 12-jährigen Hahn und begann, die Haut auf und ab zu bewegen. Bei der Abwärtsbewegung rutschte die Vorhaut vom Knopf ab und senkte sich fest den Schaft hinab, wodurch die roten Hautfalten freigelegt wurden, die die Innenseite der Vorhaut sind, das gespannte Frenulum dehnten und ein kleines Stück Haut bildeten, das die Vorhaut und ihre Spitze verband. Taste wird weiß. Dann treten Sie zurück und die Vorhaut bedeckte das feuchte dunkelviolette Brötchen. Er war ziemlich unhöflich in Bezug auf seine Masturbationstechnik, aber Stephen war völlig begeistert.
„Wie fühlt sich das an, Steve?“
„Ich habe noch nie so etwas Gutes gefühlt, warum hast du mir das nicht früher gesagt, wenn ich dich nicht unter der Dusche unterbrochen hätte, hättest du es mir sowieso nicht gesagt?
?Kein Grund. Genießen Sie es jetzt, bald werden Sie anfangen, ein wirklich komisches Gefühl zu haben, und es wird wirklich gut sein.
Roger wichste Stephens Schwanz etwa 4 Minuten lang weiter und Steven sagte dann: „Rog, ich fühle mich, als würde ich pinkeln.“
„Ja, das Gefühl, von dem ich spreche, du willst nicht pissen, glaub mir?“
Roger festigte seinen Griff ein wenig und begann, Steves haarlosen Jungenschwanz in der Nähe etwas schneller zu wichsen. Sie hatte das Gefühl, dass sie anfing, ein wenig fett zu werden, und dann wurde ihr klar, dass ihre 12-jährige Freundin zum ersten Mal ejakulieren würde.
Stephen schien ein tolles kitzelndes, gestreicheltes Gefühl in sich zu haben, also WOW und WOW und WOW? Roger spürte, wie die Krämpfe durch Stephens Nadel liefen, und begann langsamer zu werden, versuchte aber, den Druck ganz nach unten zu ziehen, während sein Puls raste.
Stephen hatte seine Augen geschlossen, als die Krämpfe seines Orgasmus einsetzten, aber jetzt öffnete er langsam seine Augen, um etwas Flüssigkeit an der Spitze seines Brötchens zu sehen, als Roger sehr langsam mit den Schultern zuckte und seinen Griff löste. Nur ein wenig Wasser des 12-Jährigen war auf seine Finger gelaufen.
?Was ist das?
?Das nennt man Mut? ?Mut?? „Ja, hatte Courage oder mein Cousin schon gesagt. Du produzierst im Moment nicht viel, und um ehrlich zu sein, bin ich überrascht, dass du es bei deiner ersten Ejakulation getan hast. Die andere Sache mit Eingeweiden ist, dass sie mit zunehmendem Alter dicker aussieht, weil meine Cousine dicker war als meine. Er sagte auch, dass es einen Unterschied macht, wie viel man masturbiert. Sind das die Dinge, die Babys machen?
?Wie?? „Verdammt Steve, du weißt wirklich gar nichts, oder? Lass uns später reden.
Stephen berührte und schnupperte an seinem Mut, es roch nicht viel, und er erkannte, dass Roger dasselbe mit dem Mut in seinen Fingern tat. Stephen leckte es ein wenig später, und es schmeckte nicht sehr gut. Roger leckte sich auch die Finger ab. ?Nicht schlecht, huh!?
„Kann ich dasselbe für dich tun, Rog?“ „Du kannst dasselbe für mich tun, das ist richtig; Es ist besser, wenn jemand anderes es für Sie tut, als es selbst zu tun.
Dann stand Stephen auf und zog seine Hose hoch, und Roger zog seine Hose herunter und setzte sich auf die Bettkante.
Rogers Hahn war schon zäh. Stephan sah sie an. Obwohl er und Roger beide 12 Jahre alt waren, war Rogers Hahn, so schien es, größer als seiner. Er muss ungefähr 5 Zoll lang gewesen sein und sah dicker aus als ihrer. Er hatte definitiv mehr Schamhaare, nicht viel mehr, aber ungefähr dreimal so viel, und sein Schwanz war ganz hart, seine Eier klammerten sich fest an seinen Körper und seine Vorhaut klemmte hinter dem Rand des feuchten Knotens, der sehr dunkelviolett war. Farbe. Ihre Hüften waren gegen ihren Bauch gepresst und forderten Aufmerksamkeit.
„Wow, Rog, dein Schwanz sieht viel größer aus als meiner.“
„Manchmal kommt es mir so vor, als ich deine ansah, fand ich sie auch ziemlich groß, ich weiß nur, dass ich mehr Haare habe als du, ich glaube, wir sind gleich groß, wahrscheinlich nur ½ Zoll. Der größte Unterschied ist, dass, wenn meine steif ist, deine zurückgezogen werden muss, während meine Vorhaut hinter mein Brötchen gezogen wird?
Stephen griff nach vorne und griff nach Rogers Nadel und zog sie aus seinem Bauch. Es sah etwas größer aus und die Vorhaut schien sich weit hinter den Vorsprung des Knopfes bewegt zu haben. Stephen legte seine ganze Hand auf den Schwanz seiner 12-jährigen Freundin und fing an zu masturbieren, so wie er es vor ein paar Minuten mit ihr gemacht hatte. Bei jedem Aufwärtshub gleitet die Vorhaut nach vorne, aber nicht über die gesamte Eichel, und bei jedem Abwärtshub zieht sie die Haut ganz nach unten und strafft das Frenulum.
„Das? Das ist richtig Steve, du hast die Idee, das fühlt sich großartig an!“ Halt dich einfach fester, das ist es, oh ja. Ich glaube, das hast du sehr schnell gelernt.
Stephen wurde dann langsamer, um Rogers Schwanz zu untersuchen, während er die Haut auf und ab bewegte. Er bemerkte, dass sich seine völlig haarlosen Eier in seinen zerknitterten Säcken noch fester an seinen Körper zogen. Es zeichnete sich ein wirklich deutlicher Grat ab, und er hatte dasselbe oft an seinen eigenen Eiern beobachtet. Rogers Schamhaar war schwarz und seidig, oben nicht zu lang, aber an den Seiten seiner Bepflanzung sah es länger aus.
Er zog seine Vorhaut so weit herunter, wie er konnte. Der kleine Schlitz bewegte sich nach vorne und schloss sein Auge, als das Frenulum festgezogen wurde. Mit einer stetigen Bewegung kehrte er zurück, um es zu wichsen, und Rog sagte weiterhin ermutigende Worte: „Weiter so, Steve, das ist es? Ja, einfach so, oh mein Gott, das fühlt sich großartig an, weiter so ziehe die Haut nicht zu tief und dehne sie nicht zu sehr, versuche meinen Schwanz an meinen Bauch zu halten.
Stephen tat wie angewiesen, rieb einen Finger über seinen faltigen Hodensack, um diesen glatten, seidigen Beutel zu fühlen, seine Eier verschwanden ein wenig, und während er das tat, begann Rogers Schwanz ein wenig fett zu werden, und dann stürzte, stürzte, stürzte in schneller Folge , die ersten beiden gehörten Roger, landete auf seiner Brust und die dritte schien auf seinem Bauch aufzutauchen. Stephen konnte den 12-jährigen Schwanz seines Freundes noch fünf oder sechs Mal in seinen Händen pulsieren fühlen.
„Puh, danke Steve, das war großartig, so viel besser als wenn ich es selbst gemacht hätte und so eine große Anstrengung, denn es ist dein erstes Mal, dass du wichst, es ist das erste Mal, dass du wichst und nicht nur jemand anderes.“
Stephen lächelte und genoss den Gedanken, einige Dinge gut zu machen und seinen besten Freund so glücklich zu sehen.
„Rog, gerne geschehen, ich habe es wirklich genossen, das zu tun.“ Er schaute auf seine Hand und da war etwas Ausfluss darauf. Hat er es an die Nase genommen und daran gerochen? Es roch kaum, und dann leckte er einen Teil seiner Hand ab, wie es sein Freund zuvor getan hatte. Es hatte auch nicht viel Geschmack.
Er ging ins Badezimmer und schnappte sich ein Taschentuch, um Rogers Mut von seiner Brust zu wischen. Das Sperma war nicht dick, es war undurchsichtig und flüssig. Er wischte seine Brust und seinen Bauch ab und nahm dann etwas mehr und wischte Rogers unstillbaren Schwanz ab, seine Vorhaut zog sich in ihre normale Position zurück und an der Spitze war ein bisschen Eingeweide, die Stephen abgewischt hatte.
Er studierte den Schwanz seines Freundes ein wenig mehr, wo er ihn rieb, war er jetzt rot, und die Spitze seiner Vorhaut war auch rot, aber noch mehr. Die Eier begannen zu fallen, als der Sack seinen Griff um die Hoden des 12-Jährigen lockerte.
Sie gingen beide in ihre eigenen Betten und schalteten das Licht aus, während sie sich eine Weile unterhielten. ?Rog? ?Ja? ?Wie oft am Tag masturbierst du?
„Nun, es ist unterschiedlich, aber wenn ich Zeit habe, nehme ich normalerweise morgens und abends eine und dusche tagsüber, wie Sie bereits gelernt haben.“ sagte er lachend.
„Tut es dir weh, wenn du so viel reibst?“
„Nein, aber es scheint immer noch so, als wäre alles so schnell vorbei, dass ich denke, ich habe keine Zeit, mich zu verletzen.“
?Wie wäre es mit der Reinigung?
„Früher haben mir meine Eltern gezeigt, wie man unter der Vorhaut reinigt, und glauben Sie mir, in den wenigen Fällen, in denen ich sie nicht wasche, kann es sehr stinkend und schmutzig werden. Auf dem Knauf und hinter dem Rand beginnt weißes Zeug zu wachsen. Mein Cousin hatte etwas, er nannte es Cheddar-Käse. Sein Schwanz roch wirklich schlecht.
?Ja, meine Mutter hat mir gezeigt, wie man meinen Peniskopf wäscht und sagte, es sei wichtig, sobald ich zu schwitzen beginne, damit ich keine Krankheiten bekomme.?
„Hat er es dir gerade gesagt oder hat er es dir gezeigt?“ Fragte Roger
„Das zeigte sich vor etwa 2 Jahren beim Baden. Ich nahm wie üblich mein Bad und sie kam gerade herein und sprach über die zusätzliche Hygiene, die ich jetzt machen muss, da ich älter bin. Er sagte mir, ich solle mich im Badezimmer zurücklehnen, und dann sagte er, er würde meine Vorhaut zurückziehen und die Spitze meines Penis waschen. Er seifte seine Hände ein und zog sanft meine Vorhaut zurück und seifte ganz sanft mein Brötchen und die Rückseite des Randes mit seinem Daumen und 2 Fingern ein und sagte, dass ich mich in Zukunft so reinigen sollte. Was ist mit Ihnen? Du sagtest, deine Mom und dein Dad haben dir gezeigt, wie man putzt?
„Ja, vor etwa 18 Monaten habe ich im Familienbadezimmer mit Doppelduschkabine geduscht. Mein Vater und ich spielten Tennis und wir duschten normalerweise später zusammen, wie Duschen in der Schule.
„Du hast so ein großes Haus, Rog; Es muss schön sein, so viel Platz zu haben. Wie ist denn die Sauerei deines Vaters?
„Ja, ich schätze, wir haben Glück. Wie auch immer, während wir duschten, kam meine Mutter ins Badezimmer und sagte zu meinem Vater, es sei an der Zeit, mir beizubringen, wie man meinen Penis richtig wäscht. Der Penis meines Vaters ist ziemlich groß, schätze ich, was mich nicht sonderlich stört, weil wir in der Familie immer eine ziemlich entspannte Einstellung zu Nacktheit hatten. Es ist ungefähr 4 Zoll lang, wenn es locker ist, und obwohl es bei dieser Gelegenheit ziemlich groß ist und direkt von ihrem Körper liegt, habe ich es noch nie vollständig genäht gesehen.
?Was ist dann wirklich passiert??
„Meine Mutter sagte, ich solle meine Vorhaut zurückziehen und meinen Peniskopf waschen, sie sagte, sie würde es mir mit ihrer zeigen, und dann sagte meine Mutter, aber Sie müssen wissen, ob es eine enge Vorhaut ist oder ob Sie irgendwelche Schwierigkeiten haben werden. . Mein Vater kam auf mich zu und seifte sich die Hände ein, packte meinen schlaffen Penis und hob ihn hoch. Er hat mir gesagt, was ich dabei tun soll. Jetzt ziehe ich deine Vorhaut zurück, Roger, ziehe sie langsam zurück und beobachte, was ich tue. Mein Bauch zuckte ein wenig, als er ihn hochhob, es war lange her, dass jemand meinen Bauch berührt hatte, und ehrlich gesagt fühlte es sich ziemlich gut an. Es hatte ziemlich viel Druck ausgeübt, als er anfing, das Leder zurückzuziehen, und ich konnte fühlen, wie mein Brötchen ablief, als ich das Leder zurückschob. Ich begann mich zu verhärten. Als das Leder von der Seite meines Peniskopfes eindrang, wusch er vorsichtig den Dutt, extrem empfindlich, und zog dann die Haut vollständig zurück und wusch die Rückseite des Dutts und den Rand. Dann spülte er sie ab und versuchte, die Vorhaut wieder nach vorne zu ziehen, aber es ging nicht ganz, weil ich steif war. Ich sagte, ich müsse ihre putzen, damit ich in Zukunft beweisen könnte, dass ich weiß, was ich tue. Meine Mutter lachte und sagte, es sei keine wirklich schlechte Idee.
Claire beobachtete, wie ihr 10-jähriger Sohn sich die Hände einseifte, bereit, den Peniskopf seines Vaters einzuseifen, und eine Erektion zeigte, auf die sie stolz sein sollte. Sie dachte darüber nach, wie die Penisse von Roger und Jim gleich aussahen, abgesehen von der Größe und der großen blauen Ader, die den großen Schwanz ihres Mannes hinablief. Rogers Penis war vollkommen erigiert und er hatte sie seit mehreren Jahren nicht mehr so ​​gesehen. Er schätzte, dass es ungefähr 3 Zoll lang und leicht so dick wie ein Daumen war. Nicht schlecht für einen jungen Burschen, dachte er. Es hing über Jims großem Hodensack. Roger griff nach dem Penis seines Vaters und hob ihn hoch, sodass er heraussprang, dann brachte er seine Hand zur Spitze des Penis und ergriff ihn mit festem Griff und begann, die Vorhaut zurück zu schieben. Es rutschte leicht zurück und ging hinter die Eichel. Er sah zu und dann nahm Roger seine ganze Hand und seifte Jims Brötchen ein. Dies wirkte sich offensichtlich auf Jim aus, denn er bemerkte, dass sein Schwanz immer dicker und größer wurde. Roger sagte dann zu seinem Vater: „Du?
Natürlich hatte Roger keine Ahnung, dass dies eine milde Form der Selbstbefriedigung war, weil er es noch nicht gelernt hatte. Diese Erfahrung würde mit seinem Cousin anderthalb Jahre entfernt sein. Claire sah auf Jims Penis; Er war ungefähr 6 Zoll lang, wohl wissend, dass er noch einen Zoll größer werden würde, wenn er vollständig erigiert war, und der Kopf ragte gut aus der Vorhaut heraus. In voller Erektion ist er so dick wie sein Handgelenk.
Claire sah zu, wie Rogers Vater seine Vorhaut vollständig zurückzog und die Haut hinter seinem Kinn und seiner Eichel wusch. Sie sah, wie der Schwanz ihres Mannes ein wenig pochte. Roger wusch die Seife ab und zog die Vorhaut wieder nach vorne, was ging nicht nach vorne? ruhte auf halbem Weg zum Brötchen.
„Blimey Rog, wie hat es sich angefühlt, einen so großen Penis zu halten?“
„Es ist wirklich ziemlich seltsam, du weißt, wie es sich anfühlt, aber es sieht so aus, als hätte er Beulen unter seiner Haut und er sieht viel heißer aus als meiner. Denken Sie daran, das war vor über einem Jahr Steve, ich denke, jetzt, wo ich mich sehr verbessert habe, hätten sich die Dinge so anders angefühlt. ?
?Was ist dann passiert??
„Meine Mutter sagte meinem Vater, sie müsse ihm etwas zeigen, und sie ließen mich in der Dusche, um es fertigzustellen.“
In Wirklichkeit Claire ?Männer? es ist ein guter Fick und müssen sich sofort gegenseitig waschen. Er zerrte Jim beinahe aus dem Badezimmer in ihr Schlafzimmer und schloss die Tür. Er ging auf die Knie und schnappte sich den großen Schwanz, den sein Sohn gerade gewaschen hatte, zog seine Vorhaut zurück, das Letzte, was er dieses dunkelviolette Brötchen berühren würde, war Rogers Hand und er steckte es direkt in seinen Mund. und leckte Sabber über seinen ganzen Peniskopf, als er den Schaft wichste. Claire konnte spüren, wie sich ihre Vorhaut auf dem Brötchen in ihrem Mund auf und ab bewegte. Gott, dieser Hahn war heiß und hart und hatte ihre Größe erreicht? Er konnte spüren, wie der große Sack voller Eier sein Kinn traf, als sich sein Gesicht anspannte.
Beide waren sehr aufgeregt über die Erfahrung, die sie gerade gemacht hatten. Sie wussten beide, dass es nicht wahr war und nie wieder passieren würde, aber das bedeutete nicht, dass sie diesen Moment nicht genießen konnten.
Sie gingen ins Bett und er legte sich auf den Rücken und spreizte seine Beine, Jim ging nach unten, um seine schöne Fotze direkt vor seinen Augen zu bewässern. Obwohl sie bereits durchnässt war, war sie nass und bestand darauf, dass er sie sofort fickte. Er fickte seinen steinharten 7-Zoll-Schwanz in seine Muschi und pumpte ihn wild. Es war definitiv ein heißer Quickie und der Fick dauerte nur 10 Minuten, bevor sie zusammenkamen und Seite an Seite in einem verschwitzten Durcheinander zusammenbrachen. Claire konnte spüren, wie der Mut aus ihrer gut geschlagenen Fotze tropfte. ?Es war toll!? sagte? Ja, du sagst es mir!
„Ich weiß, dass das vielleicht nicht normal ist, aber wir haben ein gutes Gedächtnis, mit dem wir spielen können, und vielleicht gibt es in der Zukunft eine weitere kleine Gelegenheit, bei der wir ein wenig mit Roger kitzeln können.“ Claire, Jim sagte: „Vielleicht, aber wir wissen beide, dass es nicht regelmäßig sein sollte, vielleicht, wenn etwas zufällig passiert, aber wir sollten es nicht entwerfen?“ sagte.
Sie schlossen mit einem Kuss.
Beide Jungs wollten morgens Squash spielen, Stephens Mutter nahm sie mit in den Health Club und sie spielten Squash und Sauna, während er seinen Unterricht machte.
Die Wettervorhersage war nicht gut, es würde morgen den ganzen Tag regnen. Roger sagte, deine Mutter würde uns im Club bleiben lassen, damit wir nach dem Mittagessen schwimmen gehen könnten. Er sagte, er habe etwas Geld für das Mittagessen und andere Dinge bei sich. »Morgen früh muss ich meine Mom fragen«, sagte Stephen. Ich muss jetzt schlafen.? Wie sie sagte, hörte sie ihre Mutter unter der Treppe schreien: „Okay Leute, jetzt ist Schlafenszeit, bitte. Gute Nacht.?
?Nacht Mama?
„Miss Bains nachts.“
Die Kinder gingen schlafen.
Am nächsten Morgen wachte Roger zuerst mit seinem üblichen 12-jährigen Morgen auf. Immer noch mit geschlossenen Augen brachte sie ihre Hand unter die Bettdecke zu ihrem 5-Zoll-harten Schwanz und begann zu drücken und dann zu reiben, drückte ihre Vorhaut gegen das Ende ihres Knotens und zog es dann ganz nach unten und wieder nach oben und hob es an hoch. Wieder. Er öffnete die Augen und sah sich um, wobei er für einen Moment vergaß, dass er in Stephens Haus schlief. Er sah Stephen an, der immer noch fest schlief und regelmäßig atmete. Er begann über die gestrigen Ereignisse nachzudenken, als er Stephen das Masturbieren beigebracht hatte; Das fing an, ihn geil zu machen, und er überlegte, ob er es mit Stephens süßem, fast haarlosem 12-jährigen Schwanz aufnehmen sollte.
Sie sprang aus dem Bett und glitt zu Stephens Bett hinüber und kniete sich auf die Seite. Stephen lag auf dem Rücken und Roger zog die Bettdecke herunter. Der Raum war heiß, also bekam Stephen dabei keinen Kälteschock. Roger masturbierte noch ein paar Mal, während er überlegte, was er tun würde. Die Bettdecke war durch Stephens leichte Baumwollshorts gegangen und begann, sie sanft nach unten zu ziehen, wodurch der Schwanz und die Eier des 12-jährigen Jungen sichtbar wurden. Der Hahn lag völlig entspannt auf meinem haarlosen Hodensack und den großen, traubengroßen Eiern, die er enthielt. Roger dachte, Steve hatte letzte Nacht nicht viel Zeit, um seine Eier zu erkunden, also ist jetzt ein guter Zeitpunkt.
Er fing wieder an, seinen Schwanz zu wichsen, während er sich Stephens Paket ansah und sehr genau hinsah. Stephens Haar war schmutzigblond, aber die wenigen Strähnen oben und an den Seiten des Hahns waren viel dunkler und heller, berührten sie, waren seidig. Er nahm den Hahn und legte ihn auf Stephens Bauch, dann begann er, seine Eier und seinen Sack zu untersuchen. Seine Eier waren definitiv kleiner als seine, aber sie sahen aus wie ihre Schwänze, nicht sehr.
Es war klar, dass sich diese beiden Jungen während der Pubertät sehr nahe standen, aber Roger war etwas weiter, und Roger hatte wahrscheinlich einen größeren Schwanz, als er ein Junge war.
Roger fing an, Stephens Hodensack zu untersuchen, und er war wirklich weich, fast samtig, obwohl er viele Falten und eine Wölbung hatte, die alles zusammenzufügen schien. Als er mit den Bällen spielte, bemerkte er, dass Stephens Bastard anfing zu zappeln. Sie wollte ihre Vorhaut zurückziehen, bevor sie Schwierigkeiten hatte, herauszufinden, wie, also griff sie nach ihrem Penis und hob ihn von Stephens Bauch. Er begann, die Vorhaut zurückzuziehen, die leicht zurückkam, und zog einen rosafarbenen Knopf heraus, der fast durchscheinend aussah. Er fühlte den Rand der Eichel mit seinem Daumen und zwei Fingern und begann, die Haut auf und ab zu schieben, und allmählich begann Stephens Schwanz zu wachsen. Er sah seinen Freund an, offenbar noch im Tiefschlaf. Er mochte das Aussehen seiner Freundin und wusste, dass er sich zu ihr hingezogen fühlte, obwohl er in seinem Herzen wusste, dass er nicht schwul war.
Da Stephens Penis auf seine derzeitige maximale Größe von etwa 4 Zoll angewachsen war, begann er nun, mit seiner ganzen Hand zu seinem Partner zu masturbieren, wobei er schätzte, dass sein Umfang etwa 3 Zoll betrug, etwas dünner als sein eigener. Er nahm seine Hand von Stephens Schwanz und legte sie auf seine eigene und wichste ungefähr 30 Sekunden lang, während er Stephens Schwanz mit jedem Herzschlag hüpfen sah. Er legte seine Hand wieder darauf und zog die Vorhaut vollständig zurück, dann packte der feuchte purpurrote Knopf seine Faust und zog sie heraus, um zu schnüffeln, und dann legte er sie um seinen eigenen Knopf und senkte seine Hand zurück und begann. wichsen Sie weitere 30 Sekunden, bevor sich der Schwanz seines Freundes dreht.
Dieses Mal war sie darauf bedacht, einen Orgasmus zu erzeugen, um ihrer 12-jährigen Freundin zu gefallen, also behielt sie einen konstanten Auf- und Ab-Rhythmus bei, während sie jedes Mal ihren Kopf bedeckte und ihn dann enthüllte. Er sah aufmerksam zu, als er sah, wie seine Eier begannen, in seinem Körper stecken zu bleiben. Er spürte, wie seine Hüften ein wenig dicker wurden, und dann spürte er den Puls, den Puls, den Puls von Stephens Entladung. Sie masturbierte etwas langsamer weiter, bis sie keinen Puls mehr spürte. Wieder hatte Stephen, ein 12-jähriger Junge, eine kleine Menge Sperma freigesetzt, und Roger nahm seine Hand von Stephens Schwanz und leckte ihn, um ihn erneut zu schmecken, sah Stephens Gesicht an, nicht unangenehm, und öffnete langsam seinen Mund. Während dies geschah, hatte Roger seine Hand von seinen Lippen zu seinem eigenen Schwanz gleiten lassen und sich auf den Orgasmus konzentriert. Sie stand auf und fing an, hart zu wichsen, während Stephen dalag und sie beobachtete, legte sich hin und fing an, Rogers Eier zu fühlen, und das war’s, sie kam und spritzte, spritzte, spritzte und Sperma reiste etwa 3 Fuß entfernt und machte 3 schnelle Bewegungen. dann 3 weitere Schläge auf Stephens Bauch, gefolgt von weiteren Krämpfen für Roger, und dann liefen ein paar Wassertropfen aus dem Auge seines Schwanzes über seine Finger.
Danke Roger! So kann der Tag auf jeden Fall gut beginnen!? Stephen lächelte seinen Freund an.
Ich konnte es nicht ertragen. Ich wachte immer hart auf und wenn ich an gestern dachte, wollte ich noch einen wichsen und ich dachte daran, mir seinen Schwanz noch einmal genauer anzusehen und sicherzustellen, dass wir beide einen guten Start in den Tag hatten. .?
„Nun, Rog, mach es noch einmal, wann immer du willst.“
Sie gingen beide nach unten, um zu frühstücken.
Stephens Mutter war unten schon damit beschäftigt, etwas zu tun, und die Kinder bekamen ihr eigenes Müsli. Es war ein langweiliger Tag mit Regen, der in dieser Nacht um 18:00 Uhr vorüber sein sollte. Stephens Mutter sagte, sie würde zum Mittagessen im Club bleiben und dann solle sie einkaufen gehen. Er bestätigte, dass die Jungs gerne im Club bleiben, das Schwimmbad und andere Freizeiteinrichtungen nutzen und sie gegen 4 Uhr abholen würden.
Er rief den Club an und arrangierte, dass die Kinder als Erstes ein Squash-Training machten, und buchte dann einen Platz, auf dem sie spielen konnten. Sie war immer wieder überrascht, wie viel Energie junge Männer hatten.
Das Squash-Training war hart, aber sehr lohnend, der Profi, der den Jungs beigebracht hat, für das Land zu spielen. Nach dem Training gingen sie ins Café und tranken ein kaltes Getränk und sahen sich eine Stunde lang einige Spiele auf den Squashplätzen an, bis ihr Spielfeld fertig war.
Ihr Match war hart und sie gingen gegenseitig an ihre Grenzen und verließen erschöpft das Feld und gingen unter die Dusche.
Die Duschen waren so ziemlich die gleichen wie in der Schule, mit anderen Worten, es gab nicht viel Privatsphäre, sobald die Männer den Umkleidebereich betraten.
Da das Wetter schlecht war, waren noch ein paar andere Familien und ein paar andere Kinder im Club. Der Pool leerte sich, als es auf die Mittagszeit zuging und 6-7 andere Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren in den Duschen waren. Roger begrüßte den 15-Jährigen als jemanden, den er von einem Rugby-Club kannte, in dem er gewesen war. Die anderen 3 Kids habe ich kennengelernt, da ich sie oft im Club sehe. Die anderen Kinder waren wohl Tagesgäste.
Stephen und Roger saßen abwechselnd in Reihen, sahen sich um, Schweiß tropfte von ihren Gesichtern und tauchten in ihre Sportteams ein.
Stephen bemerkte, dass ein sitzender Mann bereits geduscht hatte und den Kindern beim Duschen zusah.
Ein anderer Mann war in der Dusche, und er wusch sich die Füße, einen Fuß in die Luft gebeugt, und Stephen konnte sehen, dass er auf Krücken groß war, jetzt, wo er einen kleinen Jungen neben sich ansah. Sie war ungefähr 9 Jahre alt und fühlte sich vollkommen wohl dabei, nackt zu sein, hatte eine neun Jahre alte Erektion, war ungefähr 3 Zoll lang und hatte eine kleine Vorhaut mit roter Spitze, die an ihrem Ende hing. Als der Mann aufstand, fing er an, seinen Penis und Hintern zu waschen und drehte sich zu dem Jungen um, damit er sehen konnte, wie der Junge seine Vorhaut zurückzog und sein Brötchen wusch. Der kleine Junge folgte ihm dicht auf den Fersen und fing an, sich selbst zu waschen. Er begann, seine Vorhaut zurückzuziehen, und obwohl die Spitze groß genug aussah, damit die Eichel herausragen konnte, wollte die Haut nicht zurückrutschen, als wäre sie irgendwie an den Ball gebunden. Es war klar, dass es dem kleinen Jungen, der beschloss, es noch einmal zu versuchen, großes Unbehagen bereitete. Der Schwanz des Mannes war jetzt halbhart und wusch seine Eier. Ein anderes der Kinder begann, ihn zu beobachten, und stupste seine Frau an, hinzusehen. Der Mann genoss es offensichtlich, ein kleines gefangenes Publikum sah zu, wie sein Bastard hart wurde, und sein Penis war viel größer als der der anderen Jungen, mit Ausnahme des 15-Jährigen.
Es trennte sich jetzt von seinem Körper und war 6 Zoll lang. Die Vorhaut war nun vollständig zurückgezogen. Der 15-Jährige nahm sein Handtuch und stieg aus der Dusche, sah den Mann an und sagte: „Schwuchtel? wenn du vorbeigehst und zum Trocknen gehst.
Der Mann, der auf der Umkleidebank saß, hatte seine Hand unter seinem Handtuch und Stephen bemerkte, dass er langsam die Hand bewegte, die auf seinem Schwanz sein sollte.
Der Mann in der Dusche entschied offensichtlich, dass es ausreichte, als Schwuchtel bezeichnet zu werden, und beendete die Show, indem er ins Badezimmer ging, die Jungen mit Seife wusch und ein Handtuch um ihn wickelte. Der Mann, der auf der Bank saß, wickelte sich ebenfalls in sein Handtuch und ging ins Badezimmer.
Roger und Stephen konnten hören, wie die Jungs darüber sprachen, wie groß sein Schwanz war, und sie gestikulierten und lachten und zeigten auf die Größe seines Schwanzes. Schließlich trennten sie sich und Stephen und Roger zogen sich aus. ?brauche einen Job? sagte Roger? Bin ich es auch? sagte Stephen, und beide gingen ins Badezimmer.
Beide Kammern waren besetzt und die Kinder konnten hier schwer aus den Kammern atmen, da sie ihren Urin abgelassen hatten. Roger und Stephen sahen sich an und Roger deutete mit der Hand, dass sie masturbierten. Wir lachten beide und als wir gingen, fragte Roger: „Sind sie beide Idioten?“ Und wir sind lachend gegangen.
Wir stiegen unter die Dusche und wurden schnell gewaschen, als es Zeit war, zu Wendy’s zum Mittagessen zu gehen.
Sie gaben ihre Handtücher an der Rezeption ab und gingen ins Café. „Hallo Miss Bains? sagte Roger? Hallo Mutter? sagte Stephan. Roger sah Miss Bains an, sie war eine gutaussehende Frau, die Kleidung trug, die ihre Brüste und ihre Sanduhrfigur betonte. ?Hallo Kinder, hattet ihr eine gute Zeit?
Während sie beide aßen, sprachen sie aufgeregt über ihre Spiele. Wendy erzählte Roger von ihren Yoga-Kursen und sie bekam eine Maniküre und Pediküre. Während sie sich unterhielten, stieß Roger Stephen an und zeigte auf einen der beiden Männer, die auf der Toilette masturbierten, denjenigen, der ihre Jungs kleinen Kindern zur Schau stellte. Sie kicherten, und Wendy drehte sich um, um zu sehen, über wen sie kicherten. Er fragte, was so lustig sei? Oh nichts? Die Antwort ist gekommen.
Nach dem Mittagessen saß Wendy noch lange mit ihren anderen Freunden zusammen, und die Kinder schauten sich andere Squashspiele von der Aussichtsgalerie aus an. Wendy ging zu ihnen und sagte, sie sei einkaufen und würde um 4 Uhr morgens zurück sein, um uns abzuholen. Eine Stunde nach dem Mittagessen gingen die Jungen zurück in den Empfangsbereich, sammelten Handtücher und gingen in die Umkleidekabinen, um ihre Badeanzüge anzuziehen. Roger lieh sich ein Paar Badeanzüge von Stephen Speedo, während Stephen Shorts trug.
Stephen sah Roger im Kofferraum an. Sie zeigten die Umrisse des Schwanzes des 12-jährigen Jungen so gut, dass sie seinen Rahmen fest umarmten. Rogers weicher Schwanz war 3 Zoll lang und die Eichel des Penis drückte gegen das Material. Obwohl es sich um tief ausgeschnittene Speedos handelte, gab es keine sichtbare Spur von Haaren von seinem Schwanz.
“Danke Steve, aber ich denke, es wird in Ordnung sein, als ich auf den Pool schaute, als wir vorbeikamen, war fast niemand da.” Die Samstagnachmittage waren im Allgemeinen ruhig im Club, es sei denn, es gab ein Squash-Match mit einem anderen Club.
Beide Jungen waren ausgezeichnete Schwimmer und nahmen an einer Reihe von Rennen teil und stiegen für eine Weile in den Whirlpool. „Hey Rog, platzen Blasen um deinen Schwanz und deine Eier?“
?Ja, normalerweise, aber? Etwas schwierig bei so engen Badeanzügen.?
„Nun, zieh sie ein bisschen runter, schließlich kann uns hier niemand sehen und selbst wenn jemand in der Nähe ist, gibt es viele Blasen und du kannst nicht ins Wasser sehen.“
?Gute Idee.?
Stephens Shorts hatten Blasen, die seine Beine hinaufstiegen und seine Eier massierten, und Roger hatte seine Badehose fallen lassen und spürte, wie die Blasen mit einiger Wucht auf ihn zukamen. Sie schwangen ihre Eier und es wurde ein wenig unangenehm, bis sie sich dorthin bewegten, wo die Front etwas weniger war. Die Kinder sahen sich an und lächelten.
Genau in diesem Moment kam ein Mann zum Poolbereich und ging zum Whirlpool hinüber und stieg ein. Roger zog langsam seine Hose hoch, um die Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was er tat. Er hatte Halbsteifheit und drückte ihn seitlich auf den Speedo, sonst hätte er sich sehr gut an sie geklammert.
Der Mann war derselbe Mann, der zuvor auf den Bänken der Umkleidekabine gesessen hatte, und sein Gesicht wurde rot, als die Kinder merkten, dass er gewusst haben musste, dass sie es waren, die ihn zuvor einen Idioten genannt hatten.
?Hallo Leute? er sagte ?Haben Sie einen schönen Tag im Club?
Roger und Stephen sahen ihn an, ‚Ja, danke.‘
?Sind Sie ein regelmäßiger Besucher?
„Ja, meine Mutter und ich sind Mitglieder, du?“
?Nein, ich bin nur heute Nacht hier, auf dem Weg zum Flughafen tagsüber.?
Es gab einen Moment der Stille und dann sagte er: „Ihr seid freche Kinder, nicht wahr?“
?Was meinen Sie?? sagte Stephan
? Jemanden einen Wichser zu nennen, wenn du keine Ahnung hast, ob ich schon mal masturbiert habe?
?Froh?? fragte Roger
„Ich wette, du weißt nicht einmal, was Selbstbefriedigung ist, oder?“ fragte der Mann.
?Natürlich machen wir das? Roger sagte, er fände es gut, wenn Stephen mich gestern Nachmittag nicht gefragt hätte.
„Nein Schatz? Du bist zu jung, um solche Dinge zu wissen, oder hast du das von den großen Jungs in der Schule gehört?
Beide Jungen wollten den Mann unbedingt davon überzeugen, dass sie nicht mehr so ​​jung waren. „Hören Sie, Mister, wir sind 12 Jahre alt und wissen natürlich, wie man masturbiert, eigentlich hatten wir beide eine, bevor wir heute Morgen in den Club kamen.“ sagte Stephan
?Du verblüffst mich und produzierst Sperma, wenn du zum Orgasmus kommst? Der Mann sagte dies, während er Stephen direkt ansah.
„Ja, das tue ich, aber nicht so viel.“ Sagte er und zeigte auf Roger.
„Also schlagen Sie sich gegenseitig? Eine Hand des Mannes drückte langsam seinen Schwanz unter Wasser, während die andere auf dem Whirlpool ruhte. Während sie die Fragen stellte, war sie wirklich aufgeregt zu sehen, dass diese beiden süß aussehenden Jungs so naiv und offen zu ihr waren. Sie begann sich zu fragen, ob sie Haare hatte und wie viel Sperma sie produzierten, wie groß ihre Schwänze waren, wie viel Vorhaut, wenn sie beschnitten wäre.
?Du stellst viele Fragen!? erwähnte Roger
„Ich frage mich nur, ich war einmal jung und ich frage mich wirklich, wie Teenager heutzutage aufwachsen. Ich wusste nicht, wie man masturbiert, bis ich 13 war, und ich habe mich gefragt, wie fortgeschritten Sie sind. Vergleiche mit mir. Seien wir ehrlich, Sie werden mich nie wieder sehen, ich bin zufällig wegen des Wetters hier.
Die Kinder dachten über das nach, was er sagte. Stephen stand auf und sagte: „Lass uns noch ein bisschen schwimmen, Rog, und wir sind gleich wieder da.“ Der Mann sah auf Stephens Krücken, und da war offensichtlich eine Ausbuchtung, die anzeigte, wo sein Dutt sein würde. Als Roger den Mann aufrichtete, sah er etwas, das gut 4 Zoll Zickleinfleisch gewesen sein muss, das auf die linke Seite seines Speedos glitt, seinen Schwanz besonders fest drückte, genau beobachtete, wie er aus dem Whirlpool kam und gut hineintauchte der Pool.
Sie schwammen sehr schnell 3 Längen und kamen für eine kurze Verschnaufpause und ein Gespräch ans andere Ende des Beckens. ?Muss es ein Hocker sein? »Ich denke schon, Rog«, sagte Roger.
Die Kinder setzten das Gespräch fort, wenn auch schweigend, und kamen zu dem Schluss, dass sie allein durch die Beantwortung ihrer Fragen provoziert war. Roger sagte: „Du hättest seine Augen sehen sollen, als ich einfach aufgestanden bin, sie sind ihm fast aus dem Kopf gesprungen und in meinem Schwanz stecken geblieben, Gott weiß, was passiert wäre, wenn ich ihm wirklich meinen Schwanz gezeigt hätte. Obwohl er darauf achten wird, mit uns unter die Dusche zu gehen, damit er uns nackt sehen kann?
Beide Jungen lachten und stimmten zu, noch drei Runden zu drehen und dann zurück in den Whirlpool zu gehen und zu sehen, welche Fragen er außer Gekicher stellen würde.
Im Whirlpool sprachen die Kinder 3 Wochen später über einen Schwimmwettbewerb in der Schule, und beim letzten hatten sie beide ein gutes Jahr. Roger gewann die Goldtrophäe für seine Klasse.
Der Mann fragte, welche anderen Sportarten sie machten, und sie sagten, Rugby, Fußball, Tennis, Squash und Geländelauf.
Der Mann fragte dann: „Haben Sie meine Frage vorher nicht beantwortet?“ sagte.
?Welches war es? fragte Stefan.
Der Mann sah Stephen direkt an und sagte noch einmal: „Wichst ihr euch gegenseitig?“ sagte.
Stephen fing an zu erröten und er fand es sehr attraktiv. „Ich glaube nicht, dass es dich etwas angeht, das ist etwas Privates.“ murmelte Stephan.
Der Mann lachte und betrachtete ihre beiden frischen Gesichter, beide rot vor Scham, und dann wurde ihm klar, dass sie miteinander masturbiert haben mussten. „Ihre Gesichter erzählen eine Geschichte und ich weiß, dass Sie sich gegenseitig masturbieren, ich habe recht, oder?“
„Okay ja, was ist passiert? fragte Roger
„Es gibt wirklich nichts, ich würde dir gerne zuschauen.“
„Moment mal, Sir? Roger sagte: „Wir sind nicht schwul, weißt du!“
„Das weiß ich, aber was soll’s, ich werde nichts tun, was du nicht willst, ich werde nur zusehen, es sei denn, du willst etwas anderes. Komm, lass uns in die Sauna gehen.
Die Jungs sahen sich an, jeder begann darüber nachzudenken, sich wieder gegenseitig zu masturbieren, unentschlossen. Der Mann stand auf, da war eine große Beule in seiner Hose und sagte: „Nun, ich gehe in die Sauna, den Rest überlasse ich Ihnen?“ Er stieg aus dem Whirlpool und ging zur Umkleidekabine der Männer.
Die Sauna in diesem Club war nicht gemischt, es gab einzelne in jeder Umkleidekabine, was es den Saunabenutzern erlaubte, nackt zu sein, wenn sie es wollten.
Nachdem der Mann den Schwimmbereich verlassen hatte, überlegten die Kinder, was zu tun sei. Als 12-jährige Jungen wollten sie nur masturbieren und jede Ausrede war ihnen genug, aber irgendwie klang es für Stephen nicht nach einer guten Idee, es vor einem erwachsenen Mann und einem Fremden zu tun.
Roger stand auf, sein Schwanz halb erigiert und ungefähr 4 Zoll lang, der Rand des Dutts deutlich sichtbar, er zog die Vorderseite seiner Badehose herunter und der männliche Schwanz sprang heraus und sagte? Steve, ich muss das herausfinden! ? und stopfte es wieder in seinen Speedo. Stephen lachte und sah sich um, um sich zu vergewissern, dass niemand in der Nähe war, stand auf und zeigte Roger, dass er auch streng wurde. Sie gingen in die Umkleidekabinen.
Die Jungen nahmen ihre Handtücher und gingen hinein, um sich in die Sauna zu setzen, immer noch in ihren Badeanzügen. Der Mann saß nackt in den oberen Reihen; Sein Handtuch war bei ihm. Er betrachtete die kleinen Schönheitsvisionen vor sich, er wollte sie alle lecken. Die Kinder gingen und setzten sich ihm gegenüber in die oberste Reihe. Sie betrachteten beide den Penis des Mannes. Er sah, wie sie sie anstarrten und ihre Beine weiter spreizten, damit sie mehr sehen konnten.
Er hatte einen Wald voller schwarzer Haare und sein unbeschnittener 4-Zoll-Penis wurde auf seine Eier gelegt. Ihr Dutt war sichtbar, da ihre Vorhaut nicht lang genug war, um sie einen Zentimeter zu bedecken.
„Ihr seht gut aus, Jungs?“ fragte sie und ihr Schwanz fing an zu wachsen, sie legte ihre Hand darum und begann, ihre Vorhaut vom Dutt hin und her zu bewegen. Stephen beobachtete ihn aufmerksam und sah zum ersten Mal den erigierten Penis eines Mannes; Natürlich hatte er sie unter der Dusche gesehen, aber nicht so. Der Mann sah Stephen an und fuhr fort: „Haben Sie schon einmal einen Mann hart ficken sehen?“
„Nein habe ich nicht, es wird zu groß.“ Er beobachtete seinen weit geöffneten Mund. Roger hatte seinen Vater schon früher gesehen, aber er war nicht gerade zäh, und die wachsende Gurke starrte ihn an.
Der Mann verhärtete sich bald vollständig und masturbierte langsam selbst. „Kommt schon Leute, habt ihr meine gesehen? Ich bin dran, euch anzusehen.“
Die Kinder sahen sich an und standen auf, um ihre Badeanzüge auszuziehen. Der Mann wusste nicht, wen er zuerst ansehen sollte, als diese beiden wunderschönen 12-jährigen Jungen anfingen, ihre Badeanzüge herunterzuziehen, er spürte, wie sein Penis hart wurde, als er ihn sanft massierte. Roger war der erste, der den halbstarren 12-jährigen männlichen Schwanz enthüllte. Der Mann betrachtete den perfekt geformten Hahn und die Eier. Er bemerkte, dass einige schwarze, seidige Haare an der Peniswurzel und an den Seiten des Penis wuchsen. Dann sah er zu, wie Stephen seine Schläuche herunterzog. Das würde einfach besser werden, dachte sie, noch einen hübschen Jungenschwanz halbhart vor ihr und fast keine Schamhaare. Er beobachtete, wie die Vorhaut, die ursprünglich seinen Knopf vollständig bedeckte, langsam zurückgezogen wurde, um eine schöne, feuchte, dunkelviolette Eichel freizulegen. Wie der Mann nach vorne gehen und anfangen wollte, an dem Brötchen des kleinen kirschgroßen Jungen zu lutschen, aber er wollte sie nicht erschrecken. Er würde danach monatelang damit kämpfen. Stephens Schwanz war jetzt in seiner 4-Zoll-Pracht vollständig gedehnt, mit der Vorhaut unter dem Brötchen. Der Mann schaute auf Rogers Hahn, er konnte sehen, dass er viel weiter entwickelt war als Stephens, aber es war ein großartig aussehender Hahn, der auf dem besten Weg war, ein junger Hahn zu werden. Er beobachtete auch, wie es auf 5 Zoll Pracht wuchs und seine Vorhaut einen weiteren köstlichen Jungenbrötchen vollständig freilegte, der wirklich gesaugt werden musste.
Der Mann rieb sich ungefähr 20 Mal und hörte auf, bevor er zu früh kam; Er wollte es genießen, diesen kleinen Jungs dabei zuzusehen, wie sie sich gegenseitig einen runterholten. Er starrte weiter auf die Jungs, die herunterkommen und ihre Flusenbälle lecken und seine Zunge ihre nackten Schwänze hinauf bewegen und sanft an ihrem kleinen jungfräulichen Kirschbrötchen saugen wollten.
„Okay Leute, warum zeigt ihr mir nicht, wie ihr euch gegenseitig masturbiert?“
Roger machte den ersten Schritt und schlang seine Hand um Stephens Schwanz. Als er es hielt, pochte es in seiner Hand und zog die Vorhaut ganz von seinem Brötchen und dann hoch, runter und hoch. Es würde nicht lange dauern, Stephen fühlte sich ziemlich müde und war wirklich aufgeregt, vor einem völlig Fremden zu wichsen. Sie staunte über die Größe des riesigen Schwanzes des Mannes, der ihrer Meinung nach etwa 6 Zoll und eine ziemliche Zecke war. Roger sah Stephen an, der gerötet war und nicht aufhören konnte zu atmen, spürte, wie der Schwanz seines besten Freundes ein wenig größer wurde, und dann spürte er den Puls, die Krämpfe, den Orgasmus eines Jungen. Wieder gab es eine kleine Entladung, die Stephen produzierte. Der Mann stand von der Bank auf und näherte sich, um nachzusehen.
„Ist das alles Sperma, was du tun kannst? fragte Stefan
„Ja, aber es fühlt sich wirklich gut an, wenn ich es tue.“
?Ich wette es ist!? Der Mann lehnte sich zurück, aber dieses Mal saß er in der unteren Reihe, ihm wurde sehr heiß, als er das beobachtete, und die Hitze der Sauna funktionierte nicht. Da es dort kälter war, waren die Kinder schon in den unteren Rängen.
Der Mann sagte, er habe es wirklich genossen, sich das anzuschauen, und jetzt wolle er einen weiteren männlichen Orgasmus sehen.
Stephen packte Rogers steinharten Schwanz und hielt ihn in seiner Hand. Roger war auch sehr aufgeregt, diese Show vor einem völlig Fremden aufzuführen und beobachtete, wie der Mann seinen Schwanz masturbierte, während sein bester Freund ihn auf und ab rieb. „Wow, dein Schwanz sieht härter aus denn je.“ sagte Stephen, und der Mann blickte auf und sagte: „Genießt du diese kleine Show genauso sehr wie ich?“ sagte.
?Ich glaube schon.? sagte Roger
Nur etwa 30 Sekunden später spürte Stephen, wie Rogers Schwanz anfing, fett zu werden? Wow, es hat nicht lange gedauert, dein Schwanz wird fett, bist du kurz davor zu ejakulieren?
„Ja, fahren Sie mit dieser Geschwindigkeit fort, aber ziehen Sie ein wenig mehr an.“
Der Typ masturbierte weiter seinen eigenen Schwanz und rückte näher, damit er Rogers Ejakulation wirklich gut sehen konnte, er war weniger als 2 Meter entfernt und plötzlich spritzen, spritzen, spritzen, drei Strahlen heißer Jungenejakulation spritzten auf das Gesicht des Mannes Wange und beide Gesichter in seinem Mund und auf seinem Kinn. Spritzen, sabbern, sabbern und sabbern. Stephen konnte fühlen, wie Rogers Schwanz platzte, aber jetzt konnte er sehen, dass nichts aus seinem Schlitz kam. Sie sah den Mann an, leckte Sperma aus ihrem Mund und wischte es von ihren Wangen und ihrem Kinn, leckte ihre Finger ab.
„Du hast definitiv einen großartigen Geschmack von Sperma und ziehst für so einen kleinen Jungen wirklich starke Strahlen. Du musst wirklich gute Arbeit geleistet haben, ihn zu wichsen. Er sah Stephen an und sagte: „Willst du dasselbe mit mir machen?“
Stephen sah Roger an, der immer noch ein wenig müde war; Er hob die Schultern, als wollte er sagen, es liegt an dir.
Stephen wollte (im Vergleich zu sich selbst) wissen, wie es sich anfühlen würde, mit einem so großen Durcheinander fertig zu werden, aber er hatte Bedenken, es nicht nur in der Öffentlichkeit, sondern auch vor einem völlig Fremden zu tun.
Der Mann ging und setzte sich neben Roger und spreizte seine Beine weit. „Komm schon, es wird nicht weh tun, kleiner Kerl, gib mir einen schnellen Wichser, ich verspreche, es wird nicht lange dauern.“
Stephen griff nach unten und packte den Penis des Mannes. Die Finger des 12-Jährigen schlangen sich um den Hahn, waren aber an seinen Fingerspitzen nicht vollständig verbunden. Sie fing an, die Haut auf und ab zu bewegen, sie konnte alle Rillen unter der losen Haut spüren, besonders wenn ihre Finger auseinander waren, als sie an den Rand des vergrößerten Dutts kam, sie zog die Haut wieder herunter und der Mann ermutigte sie dazu sagen „gut“. fertig, los, noch etwas festziehen, jetzt ganz nach unten ziehen.?
Stephen zog die Haut vollständig zurück. Roger sah aufmerksam zu und der Mann war fasziniert von zwei süßen kleinen 12-jährigen Jungen. So eine Chance bekomme ich nicht oft, dachte sie bei sich. Er betrachtete die Spermareste auf Rogers Schwanz und wischte etwas an seinem Finger ab und steckte es in seinen Mund. Dabei spürte Stephen, wie sein Schwanz dicker wurde und er wusste, dass er gleich ejakulieren würde.
Pulsspritzer, Pulsspritzer, Pulsspritzer. Stephen konnte den Penis des erwachsenen Mannes in seiner Hand pochen und pulsieren fühlen, als zwei Düsen über seine Schulter flogen und ein weiterer die linke Seite seiner Brust traf, dann konnte er noch einen und dann noch einmal fühlen. Die fette Gurke pulsiert, aber nur Muttropfen laufen Stephens kleinen Fingern hinab.
Sie rieb weiter, bis der Mann ihr sagte, sie solle aufhören. Er zog seine Hand zurück, als wäre er von Mut erfüllt. „Fortwährend den Samen eines erwachsenen Mannes kosten? sagte der Mann. Stephen war nicht begeistert, wollte aber wissen, wie sehr sich das von seinen Freunden unterschied; Zögernd leckte er ein wenig mit der Zungenspitze.
Es schmeckte so anders als Rogers, es war ein wenig salzig und berührte fast seine Zunge, es roch seltsam, und er beschloss, es nicht so schnell wieder zu tun.
„Okay Leute, ich denke, ich schließe dieses Thema, ich muss in 3 Stunden zum Flughafen, also möchte ich bleiben und so lange spielen, wie ich will. Ich danke dir sehr.? Und dann stand der Mann auf und ging in die Dusche, wobei er den Schwanz halb vor sich hin und her bewegte, und die Vorhaut begann, über das Brötchen zurück zu gleiten.
Roger und Stephen sahen sich nur an, Roger beugte sich vor und nahm etwas von dem Mut des Mannes von Stephens Schulter und roch es und leckte etwas davon ?ist es nicht so schön wie meins oder deins? sagte er mit einem Lächeln und dann erinnerte sich Stephen, dass seine Mutter sie um 4 Uhr abholen würde und es 3:40 Uhr war. ‚Roger, wir müssen handeln, meine Mutter wird bald hier sein.‘
Beide Jungen stiegen in die Dusche und wuschen den Schweiß von ihren schlanken kleinen Körpern, und in Stephens Fall schien sich der Rest seines Mutes, der von der Schulter des Mannes ausströmte, in eine fließende Flüssigkeit verwandelt zu haben, statt in dicke Kugeln, die herauskamen. Zuerst.
Sie erreichten gerade noch rechtzeitig den Empfangsbereich, sahen das Auto von Stephens Mutter auf dem Parkplatz stehen und gingen direkt zum Haus hinaus.
„Hattet ihr einen lustigen Nachmittag, Jungs?“
„Ja, Frau Bains?“ sagte Roger, „obwohl es sehr ruhig war, waren nicht viele Leute da.“ Stephen fügte hinzu: „Wenigstens konnten wir ohne Unterbrechung spielen.“ Die beiden Jungen lächelten und sahen sich an.
Ende des ersten Teils

Hinzufügt von:
Datum: Juli 13, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.